Archiv für 29. Juni 2014

Dauer -Vize Kolkwitz 2014 bei den Bambinis

Hits: 8

Dieses Jahr haben wir es geschafft – wir sind die zweitbeste Mannschaft von insgesamt 11 Mannschaften die innerhalb des Fußballkreises Niederlausitz gekämpft haben!
Am 27. Juni 2014 war es dann soweit.Wir traten gegen den SV Motor Saspow im Super Cup an.

Eigentlich hatten wir nichts zu verlieren und hätten entspannt aufspielen können.

Aber die Kids waren aufgeregt und glichen eher einem wilden Haufen als einer einheitlichen Mannschaft. Einfache Standardsitutionen und fehlendes Abspiel ließen nur wenige Chancen für uns aufkommen.

Den einzigen Treffer erzielte Danny Hartlage und somit hieß der Endstand 5:1 für den SV Motor Saspow.

IMAG0043

Trotz des immer währenden zweiten Platzes, war die Freude doch groß, als ein “riesiger” silberner Pokal an uns übergeben wurde. Herzlichen Glückwunsch für die konstante Leistung an den SV Motor Saspow!

AL Wacker Ströbitz gg. KSV 2:1 (1:0)

Hits: 9

Erneut waren die Kolkwitzer in Ströbitz das unterlegene Team. Nötig war diese Niederlage nicht. Waren die Sportfreunde aus Kahren ein extrem starker Gegner als diese uns 2:0 bezwangen, so war das hier nicht der Fall.

Bereits nach 3 Minuten konnte Wacker das erstemal jubeln, als nach einer kurzen Faustabwehr der Ball Kalkowski vor die Füsse sprang. Dieser beförderte das Spielgerät unverzüglich zurück über Sven Bock und unter die Latte ins KSV Tor.

Nunmehr war es Kolkwitz die gegen verteidigende Wackeraner ein ums andere mal das Ströbitzer Tor belagerten. Ein überragender Mario Duck,  der Pfosten und Kolkwitzer Ungenauigkeiten halfen den Gastgebern die Führung zu verteidigen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zog dann Wacker nochmal an und konnte sich gute Chancen herausarbeiten, auch uns half die Latte um nicht weiter in Rückstand zu geraten.

In der zweiten halbzeit gab es dann in der 57. Spielminute einen umstrittenen Foulelfmeter für die Gastgeber. Klar, dass der von Wagner verwandelte Elfmeter, den kolkwitzern die Beine schwerer machte. Einige weitere ausgleichende Schiedsrichterentscheidungen brachten auch nicht unbedingt mehr Ruhe ins Spiel.

So war der Anschlußtreffer in der 75. Minute nur noch schmückendes Beiwerk. Hier spielt Bernd Worrack überlegt den Ball zu Markus rensch der dann mario Duck überwinden konnte. Ein Freistoss für den KSV in der Schlußminute brachte zwar noch Hoffnung auf einen Punkt, aber nach dem Gewühle vor der Torlinie hatte Ducki ihn dann dochj irgendwann sicher und der Schieri pfiff die Partie ab.

Wacker gewinnt die Partie, ohne zu überzeugen, mit Glück und Heimbonus.

Statistik

Ü 50 KSV gg. SG Klein Gaglow 7:1 (3:1)

Hits: 8

Im Nachholespiel konnten die Oldies wieder überzeugen und Klein Gaglow klar und deutlich bezwingen. 8 Kolkwitzer Tore brachten den Endstand von 7:1, denn nach dem 3. KSV Tor prallte nach einer Torwartabwehr der Ball von Udo´s Knie ins eigene Tor. Aber 4 weitere Treffer in Halbzeit zwei machten den Sieg ganz eindeutig.

15 Punkte und Platz 2 lassen ganz klar auf eine Endrundenteilnahme hoffen, auch wenn in der nächsten Woche, am 2.7.2014 der Tabellenprimus von Wacker in Kolkwitz zu Gast ist.

 

für Kolkwitz spielten:
Tor: Anderlick
Feld: Kochan, Böttcher, Vorwerk, F. Noack (1), Lehnik, Rettinghaus, Worrack (2), Metzner (1), Kloß (3), Kaiser

Bambiniturnier zum Sportfest

Hits: 8

Das 6. und letzte Turnier der Bambinis des Fußballkreises Niederlausitz in der Spielsaison 2013/14 wurde am 15. Juni 2014 auf dem Sportplatz in Kolkwitz ausgetragen.
10 Mannschaften waren gemeldet, letztendlich traten allein 7 Mannschaften zu einem fairen Wettkampf an.

Da es ja für uns ein Heimspiel war, wollten wir diesmal unbedingt gewinnen! Leider war es kein so guter Tag für die Kolkwitzer Bambinis. Vielleicht waren alle noch müde vom Vortag als wohl beim tollen Sportfest zu lange gefeiert wurde? Auf jeden Fall hatten die Trainer Mühe die Motivation über das Turnier hinweg hoch zu halten….

Wir kämpften, manchmal verhalten manchmal diffus und unkonzentriert. Zu viele Chancen wurden ausgelassen und nicht genutzt. Oft rettete Colin mit gnadenlosen Schüssen auf´s gegnerische Tor noch das Spielergebnis. Auch Eric hielt, als für uns bester Torhüter der ganzen Spielsaison, wieder seinen Kasten sauber.

Aber es kommt wie es kommen musste und in der ganzen Saison war: Saspow gewinnt das Turnier! Und das zum sechsten Mal. Blütenreine Serie, 6 Teilnahmen, 6 Siege. Von hieraus fairen sportlichen Glückwunsch nach Saspow.

Viele Tränen wurden von den Kolkwitzern vergossen, manch einer wollte sogar gleich seine Fußballschuhe ausziehen, auch wenn beim Turnier nur der trostlose vierte Platz heraussprang, so haben unsere Jüngsten Fußballer insgesamt innerhalb der Fußballkreises Niederlausitz den 2. Platz belegt. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Saison.

Als Belohnung treten wir am Freitag, den 27. Juni 2014 zum Super Cup in Peitz an! Daran nehmen nur die beiden besten Mannschaften der aktuellen Saison teil. Neben Kolkwitz also Saspow. Leider haben das die Bambinis noch nicht so recht verstanden und für die Trainer heißt es nun:

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!
Vielleicht können wir ja in diesem einen einzigen Spiel in 2x 15 Minuten den Saspowern den Schneid abkaufen und den Super-Cup holen. Schwer wird es allemal und der Hebel im Kopf muss auf Siegen wollen gestellt werden.

Turnierergebnis:

  1. Saspow
  2. Cottbuser Krebse
  3. Wacker Ströbitz
  4. KSV
  5. SV Döbern
  6. SG Sielow
  7. Blau Weiss Spremberg

Saisonabschlusstabelle:

1. SV Motor Saspow – 49 Punkte
2. Kolkwitzer SV 1896 – 38 Punkte
3. SV Cottbuser Krebse – 31 Punkte
4. SV Wacker 09 Ströbitz – 29 Punkte
5. SV Döbern – 26 Punkte
6. FSV Viktoria 1897 Cottbus – 20 Punkte
7. SG Sielow – 12 Punkte
8. SV Lausitz Forst – 9 Punkte
9. SV BW 07 Spremberg – 7 Punkte
10. SV Preilack – 2 Punkte

Bambinis und B-Junioren im Supercup-Endspiel

Hits: 9

Die Bambibis und die B-Junioren des KSV stehen an diesem Wochenende im Supercup-Endspiel in Peitz.

Freitag, 27.06.2014 17:30 Uhr Bambinis KSV – SV Motor Saspow

 

Sonntag, 29.06.2014 12:30 Uhr B-Junioren KSV – VfB Krieschow

 

Beide Mannschaften würden sich über zahlreiche Fans freuen!

 

Viel Erfolg Jungs!

Ergebnisse vom Wochenende

Hits: 44

Ü-35: KSV – SV Lausitz Forst 3:2

1. Mannschaft: SV Großräschen – KSV 2:1 (Tor: Steven Richter)

Unsere Erste wollte sich in ihrem letzten Saisonspiel mit einem Sieg aus der Landesklasse verabschieden, doch auch der Gastgeber wollte unbedingt den 2. Platz verteidigen. So sollte es nochmal ein hitziges Spiel werden mit einem sehr engagierten Gastgeber. Der KSV konnte erstmals ihre neuen Trikots tragen, welche vom KSV-Toptorjäger Gerd Handrek gesponsort wurden. Dafür möchte sich die Erste an dieser Stelle nochmals recht herzlich bedanken.  Der KSV musste auf R. Lange, M. Streich, S. Lehnik, P. Zerna und T. Helbig verzichten. Dazu kam, dass unser Kapitän David Brincker nach ca. 30 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Großräschen störte den KSV früh im Aufbauspiel und ging begünstigt durch einen Abwehrfehler verdient in Führung. Der KSV konnte diesen kurz vor der Halbzeit nach schöner Vorarbeit von Michael Schulze durch Steven Richter ausgleichen. Kurz nach der Halbzeit ging der SVG wieder in Führung, welche bis zum Schluss bestehen blieb, da dem KSV die nötige Zielstrebigkeit und Aggressivität nach vorne fehlte.

Spielbericht und Bilder vom SV Großräschen

Zu allem Überfluss muss Marten Zittlau den Titel des Torschützenkönigs am Ende doch noch mit Andre Staacke vom SV Eintracht Lauchhammer teilen. Beide Spieler erzielten 25 Treffer! Glückwunsch an beide Spieler!

Am kommenden Wochenende begeben sich die Männermannschaften noch auf Abschlussfahrt. Die Zweite zieht es traditionell wieder nach Kolberg (polnische Ostsee). Die Erste wird ihren Aufstieg in Markgrafenheide (Ostsee) gebührend feiern.

B-Junioren: WSV Borussia Welzow – SG KSV/TSV CB 2:2 (Tore: Lukas Handrek, Paul Berger)

Unsere B-Junioren kamen am letzten Spieltag nicht über ein Unentschieden hinaus und mussten dabei einen zweimaligen Rückstand aufholen. Die SG KSV/TSV Cottbus schließt die Saison auf dem 8. Platz ab und holte am Ende 35 Punkte bei einem Torverhätnis von 75:44 (+31). Bester Torschütze im Team ist Lukas Handrek mit 14 Toren, dicht gefolgt von Max Lehmann mit 12 Toren.

Am kommenden Wochenende treffen die Jungs im Supercup auf den Kreismeister VfB Krieschow. Das Spiel findet am Sonntag, den 29.06.14 um 12:30 Uhr auf dem Sportplatz in Peitz statt.

Super 3. Platz beim Freundschaftsturnier bei Wacker!

Hits: 14

Unsere jungen Bambinis (2008) traten zum 1. Mal bei einem Turnier an. Unterztützung erhiehlten sie durch unseren sehr erfahrenen Torwart Erik und den Feldspieler Lukas.
Da Guben kurzfristig abgesagt hatte, entschied sich Wacker mit zwei Mannschaften zu spielen, um die 2 Gruppen a 3 Teams weiter beibehalten zu können.
——————————————
1. Gruppe
Wacker I
Kunersdorf
Groß Gaglow
——————————————
2. Gruppe
Wacker II
Kolkwitz
Cottbuser Krebse
—————————————-
aufeinander.
Im 1. Spiel gegen Wacker II gingen wir schnell in Führung, mussten dann aber noch ein Gegentor hinnehmen.
Genauso war es im Spiel gegen die Krebse. Erst 1: 0 Führung und dann noch ein ungückliches Gegentor.
Egal, der 2. Platz der Gruppe war gesichert.
Im Halbfinale mußten die Jungs dann gegen Wacker I ran, die in der Vorrunde ihren Gegnern jeweils mindestens 5 Tore eingeschenkt hatten. Kolkwitz schlug sich tapfer und bekam nur 2 Gegentore.
Im Spiel um Platz 3 kam es dann zur Neuauflage des Gruppenspiels gegen Wacker II. In einer hart umkämpften Partie erkämpften sich unsere Jungs ein 2:0
Besonders hervorzuheben sind diesesmal unserer Torwart Erik, der den Kasten bis auf 2 Tore sauber hielt und Lukas, der den kleinen Bambinis zeigte, wie so ein Turnier gestaltet wird. Angefangen vom Anstoß, über Einwurf und Ecke, bis zu den Freistößen. Aber auch unsere jungen Kerl`s kämpften und rannten super und schafften als Mannschaftsleistung im 1.Turnier einen super 3. Platz
Die Tore für den KSV schoß Lukas 4
Es rannten und kämpften für uns
Erik, Lucas , Willi ,Max-Leon,Moritz, Ben, Nick, Yannick, Dion.
————————————————-
Abschlußtabelle:
1. Wacker I
2. Groß Gaglow
3. Kolkwitzer SV
4. Wacker II
5. Kunersdorf
6. Cottbuser Krebse

Freundschaftsturnier in Babow

Hits: 10

Unsere kleinen  Bambinis reisten diesesmal zahlreich an, so das Kolkwitz 2 Mannschaften stellen konnte.
So kam es zu folgenden Mannschaften:
——————————————–
Kolkwitz I
Kolkwitz II
Babow
Kunersdorf
————————————————
Beim 1 Kolkwitzer Team waren die etwas älteren Bambinis vertreten und bei Kolkwitz 2 die jüngeren.
Im 1. Spiel ließ Kolkwitz I nix anbrennen und siegte suverän gegen Babow mit 4:0.
Danach zeichnete sich Kolkwitz II gegen Kunersdorf ebenfalls mit einem 4:2 Sieg aus.
Nun mußte die 1. Mannschaft wieder ran und gewann in einem wahren Torfestival mit 8:0 gegen Kunersdorf.
Kolkwitz II wollte nachziehen, verlor aber mangels Erfahrung gegen Babow mit 0:5. Aber den Spielern ist kein Vorwurf zu machen, sie rannten und kämpften vorbildhaft.
Es folgte das Derby zwischen Kolkwitz I und Kolkwitz II. Da Kolkwitz I 2 größere Bambinis in ihrer Formation hatten, gewannen sie klar mit 8:0.
Im letzen Spiel trafen Babow und Kunersdorf aufeinander und trennten sich 2:1.
So ergab sich folgende Abschlußtabelle:
——————————————————-
1. Kolkwitz I  9 Punkte 20:0 Tore
2. Babow       6 Punkte   7:6 Tore
3. Kolkwitz II 3 Punkte  4:15 Tore
4. Kunersdorf 0 Punkte  3:15 Tore
——————————————————
Super war, das von 11 teilnehmenden Bambinis auch 7 das gegnerische Tor trafen.
Um den Sturm ist uns also nicht bange!
Die Torschützen waren: Niclas 8, Paul K. 6, Anton 3, Nick 3, Maxim 2, Max-Leon 1, Yannick 1
Es rannten und kämpften für den KSV I: Anton, Nicklas, Paul K, Maxim, Max-Leon
Für den KSV II: Max, Moritz, Ben, Nick, Yannick, Dion.
Vielen Dank auch an die Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels für die großartige Unterstützung.

Ü50 SG Sielow gg. KSV 2:0 (2:0)

Hits: 9

Die Ü50 Kicker des KSV lassen erstmals Punkte liegen. In Sielow sollte es nicht sein. Eine kompakt stehende Sielower Mannschaft kontert den KSV aus. Bereits nach wenigen Minuten sitzt ein Konter der Gastgeber und Kolkwitz rennt sich immer wieder in Sielows Hälfte fest. Kurz vor dem Seitenwechsel fällt dann sogar das 2:0, wieder kontert Sielow perfekt.

Die zweite Halbzeit dominiert zwar der KSV, es ist fast wie ein Spiel auf ein Tor. Aber Sielow Schlußmann Kuhla hält was zu halten ist. Als die Zeit immer knapper wird, werden die Angriffe mehr, ein Tor fällt aber nicht mehr. Somit hat auch den KSV die erste Niederlage in dieser Saison eingeholt.

Auf dem Feld waren für Kolwitz:

Tor: Kochan

Spieler: Worrack, Kaiser, Metzner, Kloß, Lehnik, Zachow, GF. Noack, Anderlick, Böttcher, Vorwerk

 

AL KSV gg. Kahren 0:2 (0:0)

Hits: 8

Spitzenspiel zum Kolkwitzer Sportfest.

Schnelle Spielzüge, ansehliche Ballwechsel, starker Gast.
Alle die nicht da waren haben ein gutes Spiel verpasst, leider wurden vom Gast aber die Tore erzielt und die Punkte vom JahnSportplatz Kolkwitz entführt. Beide Seiten spielten konzentriert und erarbeiteten sich Torchancen, welche meist von den Keepern der Tore gehalten werden konnten. Die beste Kolkwitzer Chance hatte Gerd Handrek in der 25. Minute, seinen Schuss konte der Torwart vor dem kurzen Tordreiangel abwehren. Kahren hatte sogar mehr gute Chancen als der KSV. In der ersten Spielhälfte waren unsere Jungs dem besten Gast auf Kolkwitzer Rasen noch ebenbürdig, in der zweiten Halbzeit war dem dann nicht mehr so. In der 56. Minute rutschte Kahrens Danny Suckert in einen Flankenball und hob ihn (halb im Fallen) über Sven Bock in unser Tor.  Genau diese Situation, eines Rückstands, sollte verhindert werden.   Auch ein Doppelwechsel half nicht den Gast in den Griff zu bekommen. In der 70. Spielminute kam dann der endgültige Knock-Out, als ein Kolkwitzer Angriffsaufbau abgefangen wurde. Wiederum Suckert spielte dann auch noch Bocki aus und schob den Ball ins leere Tor.

Schade dass das Sportfestspiel verloren wurde. Der Kahrener Sieg ging aber absolut in Ordnung, die waren das beste Team, welches sich bisher in Kolkwitz vorstellte.

 

zur Spielstatistik