AL KSV gg. Kahren 0:2 (0:0)

Aufrufe: 8

Spitzenspiel zum Kolkwitzer Sportfest.

Schnelle Spielzüge, ansehliche Ballwechsel, starker Gast.
Alle die nicht da waren haben ein gutes Spiel verpasst, leider wurden vom Gast aber die Tore erzielt und die Punkte vom JahnSportplatz Kolkwitz entführt. Beide Seiten spielten konzentriert und erarbeiteten sich Torchancen, welche meist von den Keepern der Tore gehalten werden konnten. Die beste Kolkwitzer Chance hatte Gerd Handrek in der 25. Minute, seinen Schuss konte der Torwart vor dem kurzen Tordreiangel abwehren. Kahren hatte sogar mehr gute Chancen als der KSV. In der ersten Spielhälfte waren unsere Jungs dem besten Gast auf Kolkwitzer Rasen noch ebenbürdig, in der zweiten Halbzeit war dem dann nicht mehr so. In der 56. Minute rutschte Kahrens Danny Suckert in einen Flankenball und hob ihn (halb im Fallen) über Sven Bock in unser Tor.  Genau diese Situation, eines Rückstands, sollte verhindert werden.   Auch ein Doppelwechsel half nicht den Gast in den Griff zu bekommen. In der 70. Spielminute kam dann der endgültige Knock-Out, als ein Kolkwitzer Angriffsaufbau abgefangen wurde. Wiederum Suckert spielte dann auch noch Bocki aus und schob den Ball ins leere Tor.

Schade dass das Sportfestspiel verloren wurde. Der Kahrener Sieg ging aber absolut in Ordnung, die waren das beste Team, welches sich bisher in Kolkwitz vorstellte.

 

zur Spielstatistik