Spielbericht 21. Spieltag

Aufrufe: 25

Kolkwitzer SV – SV Grün Weiß Lübben 0:0

Aufstellung: Räckel; Streich, Goertz, Bagola, Rockahr; Lehnick, Schulze (69.min Treuger), Specht, Szobonya; Fingas, Kuba (60.min Zittlau)

Gegen einen Meisterschaftsaspiranten hatten wir diesmal wieder einen schlagkräftigen Kader am Start. Wie eigentlich jede Woche mussten wir aus verschiedenen Gründen wieder Umstellungen vornehmen. So konnten wir nach langen krankheits- bzw. verletzungsbedingten Ausfallzeiten wieder auf Mirko und Marten zurückgreifen. Bei sommerlichen Temperaturen hatten wir uns vorgenommen uns für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Mit Romano Lindner (21 Tore) und Marc Fingas (18 Tore) trafen auch die besten Schützen der Liga aufeinander.

Lübben hatte in den Wochen zuvor jeweils immer 4 Tore erzielt und daher war unser Bestreben erstmal die Null zu halten. Wir wollten aber nicht tief stehen und Lübben kommen lassen, sondern wollten hoch und damit weit weg von unserem Tor verteidigen, um dann selber schnell auf Angriff umzuschalten. Lübben agierte sehr zurückhaltend und überwiegend über Trehkopf mit vielen Diagonalbällen, welche uns nicht vor große Aufgaben stellte. Vielmehr waren wir in der ersten Halbzeit die aktivere und bessere Mannschaft. Über Daniel (vertrat Choschi sehr gut) im Tor, Benny und Bago im Deckungszentrum und Schulle und Spechte im Mittelfeld waren wir sehr präsent und sicher. So hatte Marc die erste Möglichkeit, aber sein Schuss von halb rechts strich über das Tor. Auch die nächste Möglichkeit hatten wir, als Ecke von Marc über rechts geschickt wurde und sein Flankenball M. Kuba mit dem Kopf auf die Latte setzte. Spechte mit Kopfball nach Torwartfehler und Marc mit einem Freistoß hatten weitere gute Möglichkeiten uns in Führung zu bringen. Lübben hingegen hatte einen Freistoß aus 30m zu verzeichnen. Unsere gute Defensivarbeit unterstreicht, dass Lübben sich in der 45. Minute das erste Mal in unseren 16er spielen konnte. In der 2. Halbzeit konnten wir zu Beginn nicht ganz an die 1. Halbzeit anknüpfen und überließen Lübben mehr Spielanteile, ohne dass sie dadurch gefährlicher wurden. Daniel im Tor war bei den wenigen Halbchancen sehr aufmerksam und sicher im Tor und alles andere wurde von unserer Defensivreihe sicher abgewehrt. So hatten wir eigentlich nur eine wirklich brenzlige Situation zu überstehen, als ein zu kurz abgewehrter Ball im Nachschuss knapp an unserem Tor vorbeistrich. Zu Mitte der 2. Halbzeit hatten wir das Spiel aber wieder besser unter Kontrolle und waren jetzt wieder enger und mutiger in den Zweikämpfen. Zum Ende hin hatten wir dann noch zwei Möglichkeiten das Spiel für uns zu entscheiden, aber Benny sein Schuss ging knapp vorbei und Marc sein Freistoß konnte Lübbens Torwart mit Mühe zur Ecke abwehren. So blieb es bei einem für uns sehr achtbaren 0:0, welches evtl. eher sogar Lübben schmeichelt als uns an diesem Tag.

Fazit: Die Mannschaft ist wieder sehr geschlossen und diszipliniert aufgetreten. Daniel im Tor zeigte, dass man sich auf ihn verlassen kann. Mirko und Marten fügten sich nach ihren langen Ausfallzeiten sehr gut ins Mannschaftsgefüge wieder ein und geben uns für die nächsten Wochen, wo als nächste Gegner Wacker, Hohenleipisch und Brieske warten, wieder sehr willkommene und sehr gute Alternativen für unsere Mannschaft.

Autor: Sven Goertz (Trainer 1. Mannschaft)