Spielbericht 23. Spieltag

Aufrufe: 27

Kolkwitzer SV – FSV Brieske Senftenberg  2:1

Aufstellung: Choschzick; Streich, Goertz, Bagola, Röhr; Richter (81. Min. Lehnick), Specht, Fingas, Krüger; Zittlau (46. Min. Schreiber), Kuba

Tore: 1:0 (32. Min.) Fingas // 2:0 (58. Min.) Krüger // 2:1 (89. Min.) Gennermann

Mit Brieske Senftenberg gastierte der derzeitige Ligaprimus als Abschluss unserer  aufeinander-folgenden Spiele gegen die 4 Spitzenmannschaften der Liga in Kolkwitz. Nachdem wir in Hohenleipisch am Gründonnerstag doch recht deutlich (zu Recht!) unterlagen, wollten wir gegen Brieske wieder ein anderes Gesicht zeigen. Die Ausgangslage für uns war wieder einmal nicht einfach, da wir wieder einige Spieler aus unterschiedlichen Gründen ersetzen mussten.

Marten ging angeschlagen in die Partie und Ecke saß angeschlagen wenigstens auf der Bank. Trotzdem hatten wir noch eine sehr gute Mannschaft aufzubieten. Von Beginn an übernahm Brieske (auch nicht in Bestbesetzung) das Kommando und zwang Choschi im Tor schon zu Beginn zu der ein oder anderen Parade. Mit Spechte und Marc hatten wir wieder einmal in unserer Mittelfeldzentrale ein neues Duo aufgeboten. Unser Vorhaben war es den Brieskern wenig Raum zum Spielen zu geben. Spechte organisierte sehr umsichtig und lautstark unser Spiel gegen den Ball. Bago und Benny hatten M. John ordentlich unter Kontrolle und unsere Außenverteidiger Max und André ließen über die Seite nichts zu. So bekamen wir das Spiel nach gut 20 min. besser unter Kontrolle und ließen weniger Abschlüsse der Briesker zu. Nach einer halben Stunde trauten wir uns dann auch über die Mittellinie und bekamen bei unserem ersten ordentlichen Angriff einen Freistoß zugesprochen. Diesen Freistoß aus gut 22m versenkte Marc unter die Latte zum überraschenden 1:0. Brieske versuchte schnell zu antworten, scheiterte aber an unserer Defensive bzw. an Choschi im Tor. So gingen wir mit einem 1:0 in die Pause, wo wir wieder umstellen mussten, da es bei Marten nicht mehr weiter ging. Robert kam so zu seinem zweiten Einsatz bei uns und rückte neben Spechte ins Mittelfeld und Marc wieder in die Sturmspitze. Brieske wurde immer ungeduldiger und wir immer ruhiger und sicherer im Zweikampf-verhalten wie im eigenen Spielaufbau. Robert fügte sich nahtlos in das geschlossen auftretende Kollektiv ein. Das 2:0 von Maikel war eine sehr schöne Einzelleistung von ihm. Einen Einwurf von André nahm er in die Bewegung mit, setzte sich auf der linken Seite durch und vollendete dann ins kurze Eck zum umjubelten 2:0. Die Briesker, jetzt noch wütender, warfen alles nach vorne und wurden auch immer unruhiger. Fast jede Entscheidung des guten Schiedsrichters wurde nun von ihnen verbal angezweifelt. Bei einem Zweikampf von Benny gegen einen Briesker Angreifer forderten sie lautstark Elfmeter, wobei der Pfiff aber berechtigter Weise ausblieb. Zum Ende mussten wir sogar den angeschlagenen Ecke noch bringen, da es bei Stevi nicht mehr weiter ging. Fast wäre uns direkt im Anschluss an diese Einwechslung sogar das 3:0 gelungen, aber Marc stand leider bei seinem Abschluss im Abseits. So mussten wir nach dem Briesker 2:1 noch ein wenig zittern. Am Ende stand aber ein 2:1 Erfolg gegen den Spitzenreiter, welcher auch von der gezeigten disziplinierten Mannschaftsleistung nicht als unverdient zu bezeichnen ist.

Fazit: In den 4 Spielen gegen die aktuell führenden Mannschaften der Liga, erzielten wir zwei Unentschieden und einen Sieg bei nur einer Niederlage.

Autor: Sven Goertz (Trainer 1. Mannschaft)

> zur Bildergalerie <