Spielbericht (E2-Junioren): SG Groß Gaglow – Kolkwitzer SV II

Aufrufe: 50

Endergebnis: SG Groß Gaglow – Kolkwitzer SV II 2:3 (2:1)

Nach zwei ausgefallenen Spieltagen zum Rückrundenstart, ging es nun endlich wieder los für die E2 Junioren des Kolkwitzer SV. Auftakt gegen die SG Groß Gaglow und Dejavu zur Hinrunde. Auch hier hieß der erste Gegner Groß Gaglow und es gab mit 1:6 die höchste Niederlage der ersten Saisonhälfte. Wir hatten also etwas gutzumachen!

Wir starteten mit der Top 7 auf dem Feld und wollten gleich Druck aufbauen. Doch Groß Gaglow erarbeitete sich den Ball und schob immer wieder nach vorne. Wir waren erst einmal in die Defensive gedrängt und benötigten einige Minuten, um uns zu befreien. Danach ergaben sich die ersten Chancen für uns, doch der Gastgeber markierte den ersten Treffer in Minute 7. Kalte Dusche in einer Phase in der wir eigentlich besser ins Spiel fanden. Groß Gaglow witterte jetzt seine Chance, hier mehr zu holen. Immer wieder kamen sie in unseren Strafraum. In Minute 12 folgte dann das 2:0 für die Heimmannschaft. Wieder bekamen drei Abwehrspieler den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Groß Gaglow überwand aus kurzer Distanz unseren chancenlosen Torhüter.

Der Trainer nahm die ersten Auswechslungen vor, um noch mehr Druck nach vorn aufzubauen und somit auch automatisch den Ball von unserem Tor wegzuhalten. Die Mannschaft nahm dies an und fand nun endgültig ins Spiel. Schnelle Bälle nach vorn, gutes Passspiel und Zug zum Tor, inkl. Abschluss, war nun zu sehen. Das wurde schließlich mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Niclas belohnt. Kolkwitz nun mindestens gleichwertig und machte weiter Druck in Richtung Ausgleich.

Halbzeit und wir lagen mit einem Tor zurück. Allerdings herrschte großer Optimismus im Team, das hier noch einiges ging. Der Trainer mit letzten Anweisungen und damit wieder zurück aufs Feld.

Wiederanpfiff und diesmal ging der Druck von Kolkwitzer Seite aus. Wir erarbeiteten uns die nächsten Chancen und nach nur zwei Minuten konnte unser Linksaußen Yannick das 2:2 markieren. Der Ausgleich direkt nach dem Seitenwechsel. Damit war das Spiel wieder offen und Groß Gaglow sichtlich angeschlagen. Nun ging es mehr oder weniger hin und her, wobei wir nun defensiv deutlich besser agierten als noch in Halbzeit eins. Nach vorn ging nun wesentlich mehr, allerdings konnten wir die meisten Chancen nicht verwerten, was heute ein kleines Manko im Team der Rot-Schwarzen war. Kolkwitz stellte in der Mitte immer wieder gekonnt zu, so das die Gäste viel über außen agieren mussten. Die Bälle konnte unsere Defensive in Zusammenarbeit mit unserem Torhüter allerdings gut abwehren. Groß Gaglow auch immer wieder mit gefährlichen Ecken, die heute allerdings nicht ihren Weg in unser Tor fanden. So gewann Kolkwitz zum Ende hin deutlich an Übergewicht und sammelte ein Chancenplus. Acht Minuten vor Abpfiff dann das im Kolkwitzer Anhang laut umjubelte 2:3. Unser offensiver Linksaußen kratzt auf seiner Seite den Ball noch von der gegnerischen Grundlinie und hält ihn so im Spiel. Die Gaglower Abwehr kurz irritiert, wähnte den Ball bereits im Aus und der Torhüter orientierte sich zu den zwei freistehenden Kolkwitzern in seinem Strafraum, in Erwartung eines Passes. Doch Yannick suchte einfach den Abschluss und zirkelte den Ball aus spitzem Winkel zwischen Torhüter und Pfosten über die gegnerische Torlinie. Damit überraschte er nicht nur seine eigenen Mitspieler sondern auch die komplette Gaglower Abwehr. Eine Mischung aus Frechheit, Können und Egoismus, die heute einfach den Teamgeist der Mannschaft belohnte. Die letzten Minuten spielte unser Team aufmerksam zu Ende. Groß Gaglow hatte nichts mehr entgegenzusetzen und so konnten wir unsere Hinrundenniederlage mehr als wett machen!

Fazit: Kann man in den E2-Junioren schon von Moral sprechen? Wenn ja, hat sie unser Team heute gezeigt! Nach 0:2 auf fremden Platz noch ein 3:2 Sieg. Respekt für diese geschlossene Mannschaftsleistung. Dazu ein typisches erstes Spiel nach einer (zu) langen Winterpause. Zehn Minuten haben wir gebraucht, um ins Match zu kommen und die Chancenverwertung können wir ebenfalls verbessern. Doch wie heißt eine alte Fußballweisheit, die Mannschaft gewinnt das Spiel, welche ein Tor mehr als der Gegner schießt!