Spielbericht (D-Junioren): SV Fichte Kunersdorf – Kolkwitzer SV

Hits: 16

SV Fichte Kunersdorf – Kolkwitzer SV 3:5 (2:2)

Tore: Franz (2), Karl (2), Yannick

Gemeindederby bei den D-Junioren – unsere Kolkwitzer fuhren nach Kunersdorf, um gegen den SV Fichte im letzten Spiel der Hinrunde anzutreten. Hierbei ging es für beide Teams noch um Spitzenplätze in der Tabelle, entsprechende Spannung versprach die Partie.

Nach dem der VfB Cottbus II am gestrigen Tag bereits drei Punkte errang und an uns in der Tabelle vorbeizog, hieß es nun nachzulegen, um Platz zwei zurückzuerobern und die theoretische Chance auf Platz eins, bei einem Patzer der Saspower zu wahren.

Anpfiff und das Spiel begann. Beide Teams versuchten offensiv durchzustarten. Kolkwitz hielt erst einmal dagegen und das Match verlagerte sich zumeist auf unsere rechte Seite. Das erste Tor schossen die Gäste. Nach einer schönen Nacharbeit im gegnerischen Strafraum von Lenny zu Franz, vollendete dieser zielgenau.
Die Führung währte jedoch nicht lange, denn nur zwei Minuten später erzielte der Gastgeber den Ausgleich. Die nächste Szene dann eher umstritten aus unsere Sicht, als der Schiedsrichter einen Handelfmeter für die Kunersdorfer gab. Berechtigt oder nicht, wir mussten damit leben und der Gastgeber ließ sich die Chance nicht nehmen, mit 2:1 in Führung zu gehen.
Doch für uns stellte dies kein Rückschlag da, sondern eher eine Motivation. Wir spielten weiter nach vorn und drückten auf den Ausgleich. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Hälfte, war das Glück dann auf unserer Seite. Ein langer und hoch geschlagener Ball, senkte sich über den Fichte Torwart, traf jedoch nur den Pfosten. Allerdings sprang er von dort an den Rücken des Torhüter zurück und ins Tor.

Halbzeit und wir standen eigentlich wieder am Anfang. Allerdings hatten wir in den letzten 10 Minuten mehr Chancen und Spielanteile, und mussten dies nur noch in Tore ummünzen. Noch ein paar taktische Korrekturen und weiter ging es.

Wiederanpfiff und unsere D-Junioren waren erneut am Drücker. Wir brauchten ein paar Minuten, aber die Chancen mehrten sich. Im wieder wurden Yannick und Karl in Szene gesetzt und auch ihr Zusammenspiel untereinander war sehenswert. Beide erzielten innerhalb von nur acht Minuten drei Tore. Eine komfortable Führung von 5:2 ergab sich und Sicherheit stellte sich ein.
Auch die Einwechsler reihten sich nahtlos ein und spielten munter offensiv mit. Zwar konnte Kunersdorf kurz vor Schluss noch einmal Ergebniskosmetik betreiben, aber unser Sieg kam nicht mehr in Gefahr. 3:5 war der Endstand nach 60 Minuten.

Es spielten: Eric, Franz, Karl, Gustav, Tom, John, Ande, Helen, Yannick, Lenny, Wyatt, Lukas, Jannis

Fazit: Es war das erwartete schwere Spiel zweier Tabellennachbarn. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, waren wir in der zweiten Hälfte offensiv durchsetzungsstärker und konnten verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

So schließen wir die Hinrunde ungeschlagen auf Platz zwei der Kreisklasse Nord ab. Nur die Saspower, die sich auch heute gegen Preilack/Peitz keine Fehler leisteten, bleiben vor uns. Das Ziel der Top 3 ist erreicht und man konnte im ersten halben Jahr als D-Junioren gut mithalten. Auch die Erschwernis sechs von neun Spielen auswärts bestreiten zu müssen, löste unsere Team mit Bravur und holte dabei 13 von 15 möglichen Punkten auf fremden Plätzen – Platz 1 in der Auswärtstabelle.
Die Rückrunde wird nun eine neue Herausforderung, denn in der Platzierungsrunde werden wir nur auf die besten Mannschaften der beiden Kreisklassen treffen. Nichts desto trotz wollen wir weiter oben mithalten und einen Platz in den Top 3 auch in der Rückrunde erreichen.