KSV bleibt erneut sieglos

Aufrufe: 26

SC Spremberg – Kolkwitz 3:1

Landesklasse Süd – 14. Spieltag

Spielsteno: SC Spremberg 1896: Jan Domann, Fabian Stelzle, Aaron Schwarz (46. Tommy Thiele), Marc Branzke, Felix Jensch, Nick Pultermann (74. Mike Genselein), Raik Hermann, Franz Goethel (78. Julian Obstoy), Rico Hermann, Philip Kern, Alexander Staude – Trainer: Michael Thiele
Kolkwitzer SV 1896: Max-Richard Köhler, Hannes Kaiser, Mario Forstreuter, Max Streich, Benjamin Goertz, Steven Specht, Hannes Jurischka (76. Ralf Gottwald), Stefan Jähne, Niklas Schön (46. Martin Hahn), Tobias Jäkel (83. Phillipp Meyer), Marc Fingas – Trainer: David Brincker – Trainer: Thomas Schmidt
Schiedsrichter: Steve Haschke (Cottbus) – Zuschauer: 35
Tore: 1:0 Nick Pultermann (1.), 2:0 Nick Pultermann (16.), 3:0 Franz Goethel (33.), 3:1 Marc Fingas (67.)

Der negative Verlauf zum Ende des Jahres bleibt weiter bestehen.

Die letzten vier Spiele (mit Kreispokal) brachten Niederlagen mit einem Torverhältnis von 6:14 Toren. Hier braucht es wieder mehr Konzentration aller Akteure in allen Mannschaftsteilen. Leider war auch das Spiel in Spremberg ein Spiegelbild der letzten Partien. Ein schneller Rückstand kurz nach Spielbeginn und im Verlauf der 1.Halbzeit weitere Probleme im Defensiv Verhalten brachten den KSV einen 3:0 Pausen Rückstand ein, der nicht mehr zu korrigieren war. Man war bemüht in der 2.Halbzeit besser zu agieren, doch mehr als das Ehrentor kam nicht zustande. Beim gegenwärtigen Formtief des KSV wird auch das letzte Spiel in Altdöbern eine ganz schwere Partie.