KSV ohne Chance

Aufrufe: 6

Kolkwitzer SV – VfB Krieschow 0:12 (0:4)

Der KSV musste im Test gegen den Nachbarn aus Krieschow diese deftige Niederlage einstecken. Der VfB hat nun bekannterweise den stärksten Kader beisammen und untermauerte mit seinem Spiel die Ambitionen die Spitzenposition in der Oberliga Süd anzugreifen. Die Gäste zogen gekonnt ihr Spiel auf und nutzten die angebotenen Räume und Abspielfehler der Kolkwitzer aus um erfolgreich zu sein. In gewohnter Manier war Torjäger Andy Hebler zur Stelle und veredelte die vorbereiteten Aktionen seiner Mitspieler mehrfach. Der KSV versuchte im Rahmen seiner Möglichkeiten gegenzuhalten , was jedoch mit zunehmender Spielzeit und dann vielen Wechseln nicht mehr gelang. Ein Pfostenschuss zu Beginn der Partie und einige Ansätze nach vorn zu spielen waren die einzigen offensiven Aktionen. Wie oft in solchen Spielen konnte sich KSV Torhüter Robert Waltschew trotz vieler Gegentore noch mehrfach auszeichnen. Für den KSV gilt es sich auf das Niveau der Landesliga zu konzentrieren um in der kommenden Saison dort eine gute Rolle spielen zu können. Dem VfB Krieschow wünschen wir von dieser Stelle eine erfolgreiche Saison um vielleicht im Jahr 2022 einen Regionalligisten in der Großgemeinde Kolkwitz zu haben.