KSV kommt in Erkner unter die Räder

Visits: 53

FV Erkner 1920 – Kolkwitzer SV 1896 4:1 (1:1)

Tor: Marc Fingas (Elfmeter)

Der KSV wurde zum Ende dieser Partie durch die Gastgeber erfolgreich ausgekontert, nachdem man versucht hatte das 2:1 aus der 78 min. zu egalisieren. Zuvor musste der KSV jedoch eine rote Karte für Erik Schiffel hinnehmen. Der Linienrichter hatte ein Nachschlagen angezeigt, nachdem beide beteiligte Akteure verbal aneinander geraten waren. Ob berechtigt oder nicht, die Entscheidung zur roten Karte hatte Bestand und kostete dem KSV das Spiel. Sicherlich dieser Aktion geschuldet verloren die Kolkwitzer die Ordnung und schlussendlich diese Partie.

Somit bleibt nach 3 Spieltagen eine durchwachsene Ausbeute mit zwei Punkten , verletzten Spielern und einer roten und gelb roten Karte. Ob man mit Brieske und Erkner die in diesen Jahr stärksten Mannschaften schon hinter sich hat bleibt abzuwarten, denn andere Teams zieren aktuell die Tabellenspitze. Für den KSV muss es nun heißen, mit sportlichen Erfolgserlebnissen wieder in ein positives Fahrwasser zu kommen. Dazu ist das Derby gegen Wacker in zwei Wochen die beste Gelegenheit.

Kommentare sind geschlossen.