C-Junioren ziehen ins Viertelfinale des Kreispokal ein

Aufrufe: 56

Endergebnis: SpG Kunersdorf/Kolkwitz – SG Groß Gaglow 3:1 (2:0)

Tore: Elia, Franz, Wyatt

Pokalwochenende für unsere C-Junioren auf dem Sportplatz von Fichte Kunersdorf. Heimspiel im Achtelfinale des Kreispokals und wir empfingen als Gegner die SG Groß Gaglow. In der Ligatabelle nicht weit auseinander, erwarteten wir einen spannenden Pokalfight.

Wir starteten heute eher defensiv mit einem verstärkten Mittelfeld. Damit wollten wir die Offensive der Gaglower schon weit vor unserem Strafraum stoppen. Dies gelang mit Spielstart sehr gut. Trotzdem erarbeiteten wir uns gute Chancen und ging durch Elia in Minute sechs in Führung. Die Gäste spielten munter mit und es entwickelte sich ein ordentliches und ansehnliches Match. Den nächsten Höhepunkt setze erneut die Heimmannschaft. Mit einem langen Ball über den Torhüter erzielte Franz das 2:0. Das weitere Spielgeschehen ging immer wieder von 16er zu 16er. Beide Teams ließen nicht locker, denn hier war noch nichts entschieden.

Wir gingen mit einer knappen Führung in die Pause. An sich hatten wir das Spiel im Griff, trotzdem hieß es auch die zweite Hälfte konzentriert weiterspielen, denn dies hier war kein Selbstläufer und der Gegner würde noch einmal alles hineinwerfen.

Und so war es dann auch. Groß Gaglow ließ nicht locker und versuchte offensiv zu agieren. Doch die größeren Chancen hatte unsere Spielgemeinschaft. Nur leider trafen wir einfach das Tor nicht. Trifft man selbst nicht, macht es dann meist der Gegner und verkürzte damit in der 50. Minute auf 1:2. Das brachte natürlich Schwung und Spannung in die letzten 20 Minuten. Die Gäste warfen alles nach vorn, denn schließlich war das hier ein K.O.-Spiel im Pokal. Im Gegensatz dazu versuchten wir unsererseits das vorentscheidende Tor zu erzielen. Es stellte sich also die Frage, wer würde sich durchsetzen. Die Antwort gab Wyatt eine Minute vor Abpfiff. Nach einem super Spielzug über die linke Seite, ging er allein auf das Tor zu und überwand mit einem platzierten Schuss den herauseilenden Keeper der Gäste. Der Entstand von 3:1 war hergestellt und das Heimteam durfte jubeln.

Es spielten: Erik, Jannis, Dominik, Timo, Theodor, Gustav, Ben Ole, Franz, Karl, Elia, Yannick, Wyatt, Moritz, Philipp, Helen, Friedolin  

Fazit: Es war das erwartet schwere Pokalspiel. Doch auch diesmal konnten wir uns durchsetzen und blieben erfolgreich. Damit ziehen wir ins Viertelfinale des Kreispokals ein.

Kommentare sind geschlossen.