C-Junioren weiter in Torlaune

Aufrufe: 50

Endergebnis: SpG Merzdorf/Kahren – SpG Kunersdorf/Kolkwitz 3:7 (0:1)

Tore: Elia (3), Franz (2), Karl, Erik

Am Wochenende gastierten wir bei der Spielgemeinschaft Merzdorf/Kahren. Hier hatte sich seit Anfang der Saison einiges getan, an Spielern und an Technik/Taktik, so dass ein Aufwärtstrend des Teams durchaus zu erkennen ist. Derzeit ist man 10. mit Anschluss an die einstelligen Tabellenplätze. So sollte es für uns kein Selbstläufer werden und wir wollten alles tun, hier 3 Punkte mitzunehmen.

Mit 3 fehlenden Stammkräften bauten wir etwas um. Gustav rutschte in die Innenverteidigung und Yannick und Karl übernahmen die offensiven zentralen Mittelfeldplätze. Der Gastgeber würde heute mitspielen, das war uns bereits klar. So hofften wir auf ein besseres Spielgeschehen als in Leuthen oder Briesen, wo wir uns mit einer nur defensiv stehenden Mannschaft sehr schwer taten.

Die Heimmannschaft agierte von Anfang an druckvoll. Beide Teams suchten die Offensive und wollten hier den ersten Treffer erzielen. Unsere Spielgemeinschaft war allerdings näher dran und nur der Pfosten verhinderte in den ersten 10 Minuten zweimal unseren ersten Torerfolg. So dauerte es bis zur 27. Minute, bis unsere Bemühungen von Erfolg gekrönt wurden. Unser Kapitän Franz brachte uns die 0:1 Pausenführung.

Halbzeit, die Abwehr hatte ordentlich mit den beiden schnellen Stürmern des Gegners zu tun und die Offensive suchte weiterhin die besten Optionen, die Defensive aus Merzdorf/Kahren zu knacken. Wir mussten noch mehr investieren, um hier die Führung auszubauen.

Wiederanpfiff und die Gastgeber weiter mit Druck auf unser Tor. Wir brauchten ein paar Minuten, um uns zu befreien und erzielten in einem gut gespielten Gegenzug das 0:2. Wer dachte, das war es, fühlte sich getäuscht. Nur 6 Minuten später stand es 2:2. Der Gegner mit gutem Können und einem Quäntchen Glück, und so holten sie auf. Es ging 10 Minuten hin und her. Erik konnte einen Abpraller vom Keeper zum 2:3 verwerten und praktisch im nächsten Spielzug, bekommen wir durch eine Ecke das 3:3.

Jetzt hieß es dranbleiben und gegenhalten. Denn nur wer hier weiter offensiv erfolgreich bleiben würde, würde dieses Spiel gewinnen. So konnten wir das Spielgeschehen wieder zu unseren Gunsten wenden und erzielten durch Karl und Elia 3 weitere Tore in den nächsten sechs Minuten. Beflügelt von der Moral unserer Kids, ließen wir hinten nichts mehr zu und hielten den Kasten sauber. Nach zwei weiteren Pfosten- und einem Lattenschuss in dieser Hälfte, setzte dann Franz mit dem 3:7 in der letzten Minute den Schlusspunkt.

Es spielten: Eric, Gustav, Franz, Yannick, Theodor, Friedolin, Karl, Timo, Philipp, Jannis, Helen, Moritz, Milan, Wyatt, Elia und Erik.

Fazit: Was für ein Willen unserer Spielgemeinschaft. Trotz einiger Fehler unserer Spieler und trotz zweimaligen Ausgleich durch den Gegner, blieben wir fokussiert auf den Sieg. Immer wieder rannten wir an und erarbeiteten uns viele Torchancen. 7 davon gingen ins Netz, 4 an den Pfosten und 1 an die Latte. Respekt aber auch für den Gegner, der hier ein gutes Spiel zeigte und ordentlich mithielt. Alles in Allem eine spielerisch ansehnliche und faire Partie, mit einem sehr guten Schiedsrichter, der unauffällig und korrekt das Spiel jederzeit im Griff hatte.

Kommentare sind geschlossen.