C-Junioren setzen Ausrufezeichen im Spitzenspiel

Aufrufe: 60

Endergebnis: SpG Kunersdorf/Kolkwitz – SpG Preilack/Peitz 6:0 (5:0)

Tore: Elia (3), Ben Ole (2), Franz

Im Spitzenspiel trafen wir heute auf den Tabellenzweiten der Kreisliga, die Spielgemeinschaft Preilack/Peitz. Hierfür spielten wir heute auf dem Sportplatz der SG Glinzig, welche uns freundlicherweise ihren Platz zur Verfügung stellte, da gleichzeitig auch in Kunersdorf und Kolkwitz Spiele stattfanden. Mit dem Gast kam eines der offensiv stärksten Teams der Liga und wir mussten unser ganzes Können aufbringen, um hier zu bestehen.

So waren alle hochmotiviert und hellwach, und gingen entsprechend konzentriert ins Match. Wir hatten bis auf unseren Keeper alle Stammkräfte an Bord. Als Torhüter verstärkte uns deshalb, auf Grund kurzfristiger Ausfälle, heute Niclas. Die junge Stammkraft aus den Kolkwitzer B-Junioren, ist ein längjähriger Rückhalt seines Teams und würde heute unseren Kasten sauber halten.

Wir begannen und übernahmen sofort das Kommando. Die Gäste erst einmal abwartend, was sich für uns positiv auswirken sollte. Im Drang nach vorn überraschten wir den Gegner wohl etwas. So fackelten wir nicht lange und gingen in der 7. Minute durch Elia in Führung. Doch das war erst der Auftakt. Bereits in Minute 8 und 9 legte Ben Ole nach und wir führten bereits mit 3:0. Das hatte Preilack/Peitz sicher nicht so erwartet. Wir ließen sie jedoch nicht ins Spiel kommen. Zu dem hatten wir uns perfekt auf den Spielaufbau der Gäste eingestellt. Ähnlich wie gegen Saspow agierten sie meist nur mit weiten Abstößen in unsere Hälfte, in der Hoffnung ihren Zielspieler vorm Tor zu finden. Doch dank unserem defensiven Mittelfeld mit Franz und Lenny S. erreichten die Bälle den Gegner nicht. Wir fingen sie ab und spielten dann sauber durchs Mittelfeld. Danach suchten wir die Abschlüsse aufs Tor. In Minute 19 konnte einer unserer Vorstöße nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Elia zum 4:0.

Der Gegner blieb bei seinem Spielaufbau mit langen Bällen und wir verteidigten im Mittelfeld sowie der Abwehr alles weg. Unser Keeper hielt durch einige Paraden den Kasten sauber und auch über Standards konnten die Gäste keine wirklichen Akzente setzen. So blieben die gefährlichen Aktionen auf unserer Seite und so erhöhten wir durch unseren Mittelstürmer Elia noch vor der Pause auf 5:0.

Halbzeit und bereits Applaus von den heute zahlreichen Zuschauern für diese starke erste Hälfte. Alle hatten sich reingehängt, jeder Zweikampf wurde angenommen. Ein faires Spiel, der Gegner wurde absolut ernst genommen und trotzdem konnten wir uns ein Übergewicht erspielen. Zudem wurden die Chancen zielsicher genutzt, das war schon beeindruckend und ungewöhnlich. Jetzt hieß es, das Gleiche in die nächstem 35 Minuten mitnehmen und das Match nicht mehr aus den Händen geben.

Wiederanpfiff und wir blieben kämpferisch und laufstark. Die Gäste hatten ihre Abwehr in der Zentrale verstärkt. Trotzdem konnten wir uns weitere Chancen erarbeiten. Eine gut getretene Ecke von Gustav konnten wir fast im Tor unterbringen. Preilack/Peitz mit einzelnen Vorstößen. Die Schüsse gingen aber entweder am Tor vorbei oder wurden im Verbund von Keeper und Abwehr vereitelt. Es war schön mit anzusehen, was unser Team hier zeigte. Niemand war gewillt nachzulassen oder den Gegner wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Weiterhin konnten wir mit einem breiten Mittelfeld immer wieder die Bälle erobern und das Spiel in die Hälfte des Gegners verlegen. Das dies mit einem riesigen Laufpensum und konzentriertem Zweikampfverhalten verbunden war, verlangte unserem Team alles ab. Doch sie meisterten es mit Bravour. Erneut spielten wir ohne Nachlass bis zum Ende und so oblag es erneut unseren Kapitän Franz, hier den Schlusspunkt zu setzen. Kurz vor Abpfiff erhöhte er gekonnt auf 6:0 und belohnte so das ganze Team für eine grandiose Leistung.

Es spielten: Niclas, Timo, Dominik, Tom-Luca, Lenny R., Ben Ole, Elia, Yannick, Gustav, Lenny S., Theodor, Helen, Franz, Wyatt, Milan und Karl.

Fazit: Unsere beste Saisonleistung!!! Auf den Punkt da, gegen einen starken Gegner. Das war eine Ansage an die Liga für die letzten 4 Saisonspiele! Mit uns ist bis zum Schluss zu rechnen! Wir verbessern uns auf Platz 4 in der Tabelle und liegen, mit nur einem Punkt Rückstand, auf Tuchfühlung zu Platz 3. Das Spiel heute war sehenswert und hat alles gezeigt, was unsere Mädels und Jungs draufhaben. Das ganze Team hat geschlossen den Gegner besiegt und sich einen, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg geholt!

Kommentare sind geschlossen.