C-Junioren mit spannendem Heimabschluss

Aufrufe: 36

Endergebnis: SpG Kunersdorf/Kolkwitz – SV Motor Saspow 6:5 (4:3)

Tore: Ben Ole (3), Elia (1), Franz (1), Lenny (1)

Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen wir heute den SV Motor Saspow. Nach einem knappen 3:3 im Hinspiel, wussten wir, dass die kein leichtes Match werden würde. Trotzdem wollten wir uns dem Publikum noch einmal von der besten Seite präsentieren und zeigen, dass wir zu Recht in der Spitzengruppe stehen.

Zwei starke Gegner zeigten sich heute hier auf dem Spielfeld. Viele Zweikämpfe und ein körperbetontes Spiel verlangte beiden Teams alles ab. So gestaltete sich die erste Hälfte ausgeglichen und kein Team konnte wirklich einen Vorsprung herausarbeiten. Immer wieder ging es hin und her. Am Ende hieß es nach 35 Minuten 4:3 für unsere Spielgemeinschaft, aber zu sagen hatte das noch gar nichts.

Die Kabinenansprache der Trainer feuerte die Mädels und Jungs an, weiter alles reinzulegen. Nur der, der diesen Sieg wirklich wollen würde, würde heute erfolgreich vom Platz gehen!

Trotz des 4:4 Ausgleiches der Saspower kurz nach der Pause, kämpfte unser Team weiter. Jeder Zweikampf wurde angenommen und weitere Chancen herausgespielt. So konnten wir erstmalig einen zwei Tore Vorsprung erreichen, doch 10 Minuten vor Schluss verkürzten die Gäste auf 6:5. So langsam schwanden die Kräfte auf beiden Seiten, doch wir hielten nun bis zum Ende unseren Kasten sauber. Vielleicht etwas glücklich, aber trotzdem verdient, gewannen wir mit dem Schlusspfiff mit 6:5. Das Match hatte alles, was sich ein neutraler Zuschauer nur wünschen konnte und wir verabschieden die Saison damit erfolgreich von unseren Heimplätzen in Kunersdorf und Kolkwitz.

Es spielten: Erik, Gustav, Franz, Theodor, Friedolin, Karl, Timo, Helen, Wyatt, Elia, Ben Ole, Raik, Lenny S., Lenny R. und Yannick.

Fazit: Heute gewann das Team mit dem stärkeren Willen. Allem zum Trotz, der Wärme, den Gegentoren, den harten Zweikämpfen, wir waren dieses Team und deshalb nehmen wir die 3 Punkte mit auf unser Konto. Respekt an unsere Truppe, welche wieder 70 Minuten lang alles gegeben hat und niemals aufgab. Diese Einstellung unseres Teams sehen wir nun bereits die ganze Saison und heute ist sie wieder einmal mit einem Sieg belohnt worden, obwohl der Gegner stark dagegen hielt.

PS: Am Nachmittag zeigte dann das Trainergespann um Micha, Thomas und Lars beim Kolkwitzer Sportfest sein Können. Mit dem Trainerteam des KSV belegte man beim Fußballturnier um den Pokal des Autohauses Wilk einen hervorragenden 3. Platz. Gratulation!

Kommentare sind geschlossen.