B2-Junioren mit Auswärtserfolg

Endergebnis: SpG Briesen/Dissen/Striesow – SpG Kolkwitz/Kunersdorf/Krieschow II 3:5 (3:2)

Tore: Franz Z. (2), Yannick, Lenny R., Franz B.

Auswärtsspiel für unsere Spielgemeinschaft. Wir fuhren zum Tabellenletzten nach Briesen. Das diese Platzierung in dieser engen Liga allerdings nicht zwingend etwas zu bedeuten haben muss, wussten wir auch. Der Gastgeber hatte zwei seiner drei Niederlagen nur mit einem Tor Unterschied einstecken müssen, war also sportlich auf Augenhöhe. Wir waren also vorgewarnt, was hier auf uns warten würde.

Das Spiel begann und unsere Jungs hatten sich vorgenommen, die ersten 10 Minuten mal ohne Gegentreffer zu überstehen. Franz Z. im Sturmzentrum war jedenfalls hell wach und ging beispielhaft voran. Nach nur 5 Minuten erkannte er einen schwachen Rückpass der Briesener Abwehr zum Keeper, sprintete dazwischen und konnte den abgefangenen Ball zum 0:1 im Tor versenken. Das war doch mal ein super Start!

Unsere Spielgemeinschaft machte offensiv weiter. In Minute 14 konnte Yannick die Verwirrung im Strafraum nutzen, um das 0:2 zu erzielen. Das Gastgeber bekam den Ball nicht geklärt und der Schuss unseres Linksaußen wurde unhaltbar für den Torhüter abgefälscht und im Netz versenkt.

Was machte Briesen eigentlich offensiv? Sie konterten uns aus. In Minute 18 der erste Streich. Mit einem langen Ball und guten Dribbling auf der linken Seite, stand der Spieler plötzlich vor unserem Keeper und verwandelte zum 1:2 Anschluss.

Ähnliches in der 32. Minute. Wieder das gleiche Vorgehen und wieder hatte unsere Abwehr das Nachsehen. Erst stand man zu weit weg vom Gegner und dann verlor man auch noch die Zweikämpfe in der Defensive.

Der Höhepunkt dann kurz vor dem Pausenpfiff. Briesen ging 3:2 in Führung. Wir hatten ein gutes Spiel gezeigt und uns doch durch schlechtes individuelles Abwehrverhalten, um eine gute Ausgangsposition für die zweite Hälfte gebracht.

3:2 zur Halbzeit. Eigentlich hatte der Gastgeber nur drei Chancen, aber war effektiv genug, drei Tore daraus zu erzielen. Somit lagen wir in einem druckvollen Spiel unsererseits zur Pause zurück und mussten uns überlegen, wie wir defensiv besser werden konnten. Wir wechselten die Innenverteidigung, brachten auf der rechten Außenverteidigerposition frische Beine und sicherten mit einem defensiven Sechser die Abwehr hin zum Mittelfeld. Nach vorne sah es schon gut aus, aber wir mussten unsere Chance noch konsequenter nutzen.

Wiederanpfiff und erneut war es Franz Z. der dem Team schnelle Hoffnung gab. Nur drei Minuten war die zweite Halbzeit jung, da traf er zum 3:3 und konnte so die Partie wieder offen gestalten.

Briesen stand jetzt höher und versuchte noch mehr Druck auf unsere Abwehr auszuüben. Sie merkten, dass wir einige Fehler in Hälfte eins machten und wollten dies weiter ausnutzen. Doch unsere Wechsel zeigten ihre Wirkung. Wir gingen jetzt eher zum Ball, störten die Gastgeber bei der Annahme und spielten gemeinsam die Bälle aus der Abwehr nach vorn.

Dort kreierten wir einige Chance, die aber leider vorerst ungenutzt blieben. Briesen verteidigte viel ins Aus und zu Ecken. Gefühlt hatten wir 10 Ecken oder mehr, aber auch aus diesen Standards konnten wir kein Kapital schlagen. So war es ein guter Angriff über links außen und ein knackiger Abschluss von Lenny R., der uns in der 67. Minute in Führung brachte.

Briesen war trotzdem bemüht hier noch etwas Zählbares mitzunehmen, aber leider selten gefährlich genug. Die beste Chance war noch ein 25 Meter Freistoß, der ordentlich laut an den Pfosten knallte. Ein echte Wachmacher für unsere Jungs, dass das Spiel noch nicht vorbei war.

So kämpften wir weiter und versuchten die knappe Führung ins Ziel zu bringen. Mit dem Abpfiff war es dann Franz B. der den Endstand zum 3:5 herstellte. Eine schöne Einzelleistung über halbrechts, belohnte er mit einem Treffer.

Es spielten: Eric, Milan, Max, Franz Z., Karl, Gustav B., Lenny R., Yannick, Lenny S., Erik, Tom-Luca, Yari, Franz B. und Timo.

Fazit: Obwohl wir heute stark und ohne Gegentreffer in den ersten 10 Minuten anfingen, kamen wir zur Pause ins Hintertreffen. Briesen hatte im ganzen Spiel nur 4 zwingende Chancen und machte 3 Tore draus. Die Umstellung der Abwehr zur 2. Hälfte gab Sicherheit und die Grundlage für den doch noch errungenen Sieg. Das Team glaubte an sich und Franz Z. gab mit seinen beiden Treffern zur richtigen Zeit, den Anstoß hier 80 Minuten zu kämpfen. Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Unsere Spielgemeinschaft war über die Spielzeit das bessere Team. Defensiv muss man noch weniger zu lassen und offensiv besser die Chancen nutzen. Sollte dieser Lernprozess funktionieren, werden uns zukünftige Spiele leichter fallen. Trotzdem Respekt an das gesamte Team, was nie aufgegeben hat und erfolgreich zusammen für die 3 Punkte bis zum Schluss gearbeitet hat.

Kommentare sind geschlossen.