B2-Junioren siegen beim Tabellenführer

Endergebnis: SV Lausitz Forst – SpG Kolkwitz/Kunersdorf/Krieschow II 1:2 (0:1)
Tore: Niclas, Lenny R.

Mit der besten Saisonleistung unserer Jungs, besiegen wir am Freitagabend den derzeitigen Spitzenreiter der Kreisliga und entführen völlig verdient 3 Punkte aus der Rosenstadt.

Zum Freitagabend nach Forst ist schon immer etwas Spezielles, aber heute fuhren wir zum Tabellenführer der Kreisliga. Eine schwere Aufgabe lag also vor uns! Trotzdem wollten wir hier zeigen, dass wir nicht umsonst auf Platz 3 der Liga stehen und durchaus mit allen Teams mithalten können.

So gab es schon vorweg eine kleine Änderung in der Aufstellung, denn mit Max stellten wir einen Manndecker auf den Spielmacher der Forster und besten Torschützen der Liga ab. Das dies eine super Entscheidung war und Max seinen Job hervorragend erledigte, sollte sich dann auch nach 80 Minuten zeigen.

Es ging los und man spielte die erste Hälfte zu Null! Das war schon ewtas überraschend, hatte man doch die letzten Spiele immer in der Anfangsphase zu kämpfen. Heute lief es einfach. Man kam schnell in die Zweikämpfe, ließ den Ball laufen, nahm die lang geschlagenen Abstöße unseres Keepers sicher an und erspielte sich die ersten Torchancen. Doch Forst war zumindestens ebenbürtig. Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel zweier Spitzenmannschaften der Liga.

Unsere Abwehr hatte reichlich zu tun, aber im Verbund mit einem bestens aufgelegten Torhüter, konnten wir Chancen der Gastgeber verhindern. Kamen sie doch mal zum Abschluss, war Eric sicher zu Stelle oder das Tor wurde verfehlt.

So war es Niclas, heute als Stürmer eingesetzt, der nach einem Mittelfeldzweikampf einfach mal auf den Kasten der Gäste schoß. Der entstandene Abschluss wurde immer länger und fiel schließlich hinter dem überraschten Keeper der Forster ins Tor. Hatten wir in Peitz noch Unglück mit mehreren Aluminiumtreffer, war heute das Glück endlich auf unserer Seite.

Wir gingen mit einem 0:1 in die Halbzeit. Jetzt hieß es Konzentration und Motivation hochhalten. Wir hatten so gut wie keine Fehler gemacht, jeder half jedem und so viel Absprache untereinander sowie Lob auf dem Feld, für gelungene Aktionen, hatten die Trainer selten im Team gesehen und gehört. Die Jungs pushten sich noch mal und ab ging es in Hälfte zwei.

Natürlich übernahm Forst das Ruder und spielte von Anfang an auf den Ausgleich. Wir überstanden die Drangphase der Forster mit allen Abschlüssen, Ecken und Freistößen, die sich die Gäste erspielten. Wir verlegten uns mehr oder weniger auf das Kontern, um für Entlastung für die Defensive zu sorgen. Da Forst praktisch nur noch mit 3er Kette spielte ergaben sich so spannenden eins zu eins Duelle, die wir für Chancen unsererseits nutzen konnten.

Nach einem Ballgewinn im zentralen Mittelfeld, bekam unser eingewechselter Stürmer Yannick den Ball und schickte mit einem super getimten Pass Lenny R. in die gefährlicher Zone. Dieser ließ sich nicht lange bitten, startete im richtigen Augenblick um das Abseits zu verhindern, war schneller als sein Gegenspieler und brachte die Kugel zum 0:2 im Tor unter. Perfekt gespielt und super abgeschlossen.

Aber noch waren 25 Minuten zu gehen und Forst würde nicht nachlassen. Die technisch guten Fußballer versuchten alles, um hier noch etwas Zählbares mitzunehmen. Dabei blieb es ein sauberes und faires Spiel mit einem guten Schiedsrichter, der alles im Griff hatte.

Drei Minuten vor Schluss dann eine Ecke für die Forster. Das einzige mal, dass der Forster Toptorschütze unserer Bewachung entkam und sofort traf er zum Anschlusstreffer. Unverdient war das keinesfalls. Die Gastgeber hatten alles investiert und spielte hier munter mit. Immer wieder schoben ihre starken Angriffsreihen auf unserer Defensive, aber auch die zwei Minuten Nachspielzeit überstanden wir. Der Schiri pfiff ab und wir hatten den Tabellenführer auswärts besiegt!

Wir sahen hier ein echtes Spitzenspiel, in dem spielerisch und kämpferisch alles drin war. Ein super Gastgeber forderte uns alles ab und wir hielten stand. Eine gute Taktik, zwei Treffer und eine phantastische Defensivarbeit, waren heute der Garant für den Sieg. Dabei waren sich die Stürmer nicht zu schade immer wieder die Abwehrkette der Gastgeber anzulaufen, das Mittelfeld scheute keinen Zweikampf und unsere 4er Kette so wie unser Torhüter waren sowie so bestens aufgelegt. Viel Kommunikation auf dem Platz und eine mannschaftliche Geschlossenheit, zeigte heute dem Gegner, das wir ganz oben mithalten können.

Kommentare sind geschlossen.