Archiv für Altliga

ü35 erkämpft sich Bronze bei Landesmeisterschaften

Spieler: Schröder, Waltschew, Lossack, Streich, Kober, Beyer, Klose, Rätzer, Bagola, Lehnigk, Jordan, Romey, Decker, Rechtenbach, Jähne, Rosenthal – Trainer: Romey

Für unsere Ü35 stand heute ein Highlight auf dem Programm. Der Vorjahres Landes-Vizemeister startete um 7.30 Uhr (!) in das etwa zwei Stunden entfernte Eberswalde. Hier bereits ein herzliches Dankeschön an dem FLB und dem ausrichtenden Verein FV Preussen Eberswalde für die gute Organisation.

Im Turnierverlauf mussten vier Spiele mit je 30 Minuten Spielzeit absolviert werden. Jedes Team spielte je zwei Spiele auf Kunst- und Naturrasen. Getrennt wurden beide Plätze durch eine charmant überdachte Tribüne. Besonderheit hierbei ist, dass die Tribüne kombiniert zu beiden Spielfeldern angelegt ist.

Weiterlesen

Ü60 klare Sache für Energie

Kolkwitzer SV – FC Energie Cottbus 0:7 (0:4)

Aufstellung: Rainer Witzack, Andreas Badack, Olaf Kloß, Achim Kochan, Matthias Zachow, Frank Kaiser, Frank Noack, Frank Kölling, Andreas Kappa, Andreas Choschzick, Frank Streich, Alfred Donath

Nur in den ersten Minuten konnten die KSV Oldies das Spiel offen halten, dann schlug Torjäger Lothar Joppek zu und verwandelte in regelmäßigen Abständen. Der KSV war bemüht und hatte Möglichkeiten für ein Ehrentor, doch leider fehlte im Abschluss die Konzentration oder die Genauigkeit.

Weitere Bilder auf FuPa.

ü35 ist Derbysieger!!!

Kolkwitzer SV – SpG Kunersdorf/Krieschow 5:4 (3:2)

Aufstellung: Schröder, Streich, Kober, Dubrau, Beyer, Klose, Krieger, Bagola, Kiss, Zahnow, Rechtenbach, (Gottwald, Rensch, Zier) – Trainer: Romey

Tore: Krieger, Rechtenbach (2), Zier, Gottwald

Unsere Altherren gewinnen am Donnerstag das Gemeindederby gegen die Spielgemeinschaft Kunersdorf/Krieschow mit 5:4. Trotz einer starken Offensive des Gegners, konnte man die 3 Punkte daheim behalten. Getreu dem Motto, dann musst du einfach ein Tor mehr schießen als der Gegner. Hatte man bis dato erst 6 Gegentore in der ganzen Saison bekommen, gab es heute gleich 4 – allerdings erzielte man auch 5 Treffer, was diese Saison zuvor noch nicht gelang.

Die Zuschauer sahen, trotz immer wieder einsetzenden Regens, ein spannendes Spiel mit vielen Toren bis zum Schluss. Die Gäste konnten zwar das 1:0 durch Krieger zum 1:2 zu ihren Gunsten wenden, aber zur Pause stand es dank zweier Treffer von Rechtenbach bereits 3:2 für die Kolkwitzer. Die legten nach der Pause nach und erhöhten auf 5:2. Doch die Gäste steckten nicht auf und erzielten in den letzten vier Minuten noch zwei Treffer. Doch diese kamen zu spät und der Schlusspfiff, des sicher agierenden Schiedsrichters, ließ die Kolkwitzer endgültig jubeln!

ü35 Team erneut siegreich

Kolkwitzer SV – SpG Dissen/Briesen 2:0 (1:0)

Aufstellung: Waltschew, Kober, Dubrau, Beyer, Klose, Gottwald, Bagola, Kiss, Lehnik, Zahnow, Jordan, (Lossack, Rackohr, Zier, Deckert, Rechtenbach)

Tore: Klose, Zier

Vor dem Spiel unser Altherren konnten wir unsere Nummer 33 wieder begrüßen, welche sich zuletzt schwer verletzt hatte. Robert Zakowski unterstützte heute wieder unser Team und die Männer bedankten sich und wünschten gute Besserung! Auch von dieser Stelle wünschen wir schnelle Genesung!

Zum Spiel. Kolkwitz diktierte das Geschehen und die Gäste starteten eher passiv. Der Ball lief durch unsere Reihen, allerdings dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe Klose das 1:0 erzielte. In Hälfte zwei das gleiche Bild. Kamen die Gäste mal vor unser Tor, war Waltschew immer da. Die Null stand heute erneut und Zier machte in Minute 66 mit dem 2:0 alles klar. Die Gäste hatten nichts entgegenzusetzen und so gewann der Tabellenführer dieses Spiel.

ü35 baut Siegesserie aus

SpG Kahren/Laubsdorf – Kolkwitzer SV 0:2 (0:1)

Aufstellung: Waltschew, Streich, Kober, Beyer, Klose, Krieger, Bagola, Kiss, Schulze, Jordan, Rechtenbach, (Lehmann, Gottwald, Rätzer, Decker, Schrödter) – Trainer: Romey

Tore: Klose, Kiss

Kolkwitz baute am Freitagabend gegen den Tabellenzweiten aus Laubsdorf seine Siegesserie auf 9 Spiele nacheinander aus. Zu dem erhöhte man mit dem 2:0 seinen Vorsprung in der Tabelle auf 10 Punkte.

Der „Herbstmeister“ konnte bereits nach 10 Minuten durch Daniel Klose zum 1:0 einschieben. Die Gastgeber durchaus griffig und zweikampfstark, versuchten ihrerseits offensive Akzente zu setzen, aber auch heute blieb der defensive Verbund um Keeper Waltschew unbezwungen.  

Die Nervosität der ersten Hälfte legten die Kolkwitzer dann in der zweiten Halbzeit komplett ab und wirkten noch sicherer. Die Belohnung dann kurz vor Schluss mit dem 2:0 durch Kiss, der Gegenspieler und Torwart keine Chance ließ und eiskalt abschloss.

ü35 mit Sieg im Spitzenspiel

Kolkwitzer SV – Wacker Ströbitz 3:0 (1:0)

Aufstellung: Schröder, Streich, Kober, Dubrau, Beyer, Klose, Krieger, Bagola, Kiss, Jordan, Rechtenbach, (Lossack, Gottwald, Rätzer) – Trainer: Romey

Tore:  Rechtenbach (2), Rätzer

Mit einem ungefährdeten 3:0 Heimsieg im Spitzenspiel gegen den Nachbarn aus Ströbitz, sichert sich unser ü35 Team weiterhin die Tabellenführung. In einem ordentlichen Match der Kolkwitzer, hatte man den Gegner über weite Strecken im Griff. In Minute 26 dann der verdiente Führungstreffer durch Rechtenbach, der unermüdlich die rechte Angriffsseite beackerte. Kurz vor der Pause dann noch eine gute Chance für Jordan, der mit seinem Kopfball den Kasten aber knapp verpasste.

In Hälfte 2 blieb das Bild unverändert. Kolkwitz offensiv gefährlich, Ströbitz suchte die Sicherheit in seinem Spiel, fiel aber nur mit einem groben Foul auf, wofür es auch eine verdiente gelbe Karte gab. Nach zehn Minuten die erste Auswechslung und mit einer seiner ersten Aktionen köpft Rätzer den Ball ins Tor zum 2:0.

Wacker versuchte nun immer wieder lange Bälle in die Spitze zu schlagen, aber unser Innenverteidigerduo um Bagola und Jordan hatten die Defensive fest im Griff und sorgte dafür, dass hinten die Null stand. Rechtenbach brachte dann in Minute 64 mit dem 3:0 endgültig Klarheit, wer hier als Sieger das Feld verlassen würde!

Ü35- sicherer Heimsieg mit Wermutstropfen

Kolkwitzer SV 1896 – Rot Weiß Merzdorf 4:0 (2:0)

Aufstellung: R, Waltschew, M. Bagola, T. Beyer, A. Krieger, St.Dubrau, R. Gottwald, N. Lossack, S.Kiss, S.Rätzer, M. Kober, R.Zakowski, M.Streich,B.Rechtenbach, D.Klose, S.Schulze, P.Zier

Tore: Björn Rechtenbach, Philipp Zier,Ralf Gottwald, Daniel Klose

Die Gäste aus Merzdorf reisten mit nur 10 Spielern an und verringerten den Kader im Verlauf der Partie um zwei weitere Spieler. Respekt , dass die Partie trotzdem über die volle Spielzeit stattgefunden hat. Der KSV mühte sich und hatte des öfteren Sand im Getriebe. Trotzdem fielen die Tore gegen sich tapfer wehrende Gäste. Bitter die schwere Verletzung von KSV Akteur Robert Zakowski, ohne gegnerische Einwirkung. Wir wünschen von dieser Stelle gute Besserung und baldige Genesung.

weiter Bilder unter:

https://www.fupa.net/photos/kolkwitzer-sv-1896-sv-rot-weiss-merzdorf-480269

Ü35 mit Auswärtserfolg

1.FC Guben/BSV Guben Nord – Kolkwitzer SV 1896 0:2 (0:2)

Aufstellung: R, Waltschew, S.Jordan, M. Bagola, T. Beyer, A. Krieger, St.Dubrau, R. Gottwald, N. Lossack, S.Kiss, S.Rätzer, M. Kober, M.Lehmann, R.Zakowski

Tore: Markus Kober, Andre Krieger,

Mit einem Auswärtssieg in Guben behaupten die Ü35 Oldies den Platz an der Sonne in der Kreisliga.

Ü35 verteidigt Tabellenführung

Kolkwitzer SV – SpG Drebkau/Kausche 3:0 (1:0)

R. Schröder, S.Jordan, S. Schulze, M. Bagola, T. Beyer, A. Krieger, B.Rechtenbach, St.Dubrau, , R. Gottwald, N. Lossack, R.Deckert, S.Specht, M.Streich, S.Kiss, M.Jähne, P.Zier

Tore: A.Krieger,T.Beyer

Ü35 gewinnt knapp und bleibt im Spitzenfeld

Kolkwitzer SV – SG Sielow 3:2 (1:1)

R. Schröder, M.Kober S. Jordan, M. Bagola, T. Beyer, A. Krieger, R. Zakowski, B.Rechtenbach, St.Dubrau, D. Klose, R. Gottwald, S. Rätzer, N. Lossack, R.Deckert,B.Goertz,M.Jähne, P.Zier

Tore: S.Jordan, A.Krieger, R.Gottwald

Im der vorgezogenen Partie der Ü35 Kreisliga am Mittwochabend gab es einen Heimsieg. Man tat sich schwer und hatte einige Ungenauigkeiten in Defensive und Offensive. Trotzdem reichte es am Ende zum Dreier.