Archiv für Spielberichte

Ü35 gewinnt knapp und bleibt im Spitzenfeld

Kolkwitzer SV – SG Sielow 3:2 (1:1)

R. Schröder, M.Kober S. Jordan, M. Bagola, T. Beyer, A. Krieger, R. Zakowski, B.Rechtenbach, St.Dubrau, D. Klose, R. Gottwald, S. Rätzer, N. Lossack, R.Deckert,B.Goertz,M.Jähne, P.Zier

Tore: S.Jordan, A.Krieger, R.Gottwald

Im der vorgezogenen Partie der Ü35 Kreisliga am Mittwochabend gab es einen Heimsieg. Man tat sich schwer und hatte einige Ungenauigkeiten in Defensive und Offensive. Trotzdem reichte es am Ende zum Dreier.

Kolkwitzer ü35 Herren mit perfektem Saisonstart

SV Wacker Ströbitz – Kolkwitzer SV 1:2 (0:1)

Trotz zweier schwerer Auswärtsspiele in Merzdorf und auf Wacker zum Start der neuen Kreisligasaison, konnte sich das Team von Neutrainer Thomas Romey wertvolle 6 Punkte sichern und einen perfekten Start hinlegen.

Bei den Ströbitzern spielten unsere Kolkwitzer eine sehr ansprechende und disziplinierte erste Hälfte und gingen verdient durch Ralf Gottwald in der 11. Minute in Führung. Ein zweite Riesenchance blieb zwar ungenutzt, aber bis zur Halbzeit hatte man das Spiel sicher im Griff.

Nach der Pause wirkte das Spiel anfangs etwas fahrig und es schien, dass man den Faden verloren hatte. Wacker fand aber nicht wirklich ein Mittel Zählbares daraus zu machen. So konnte man wieder Druck nach vorn aufbauen und einen hohen Ball im Strafraum der Ströbitzer legte sich der Keeper ins eigene Netz. Kolkwitz sagte Danke! Zwar konnte der Gastgeber durch einen Elfmeter noch einmal verkürzen, aber am zweiten Auswärtssieg in Serie der Kolkwitzer änderte dies nichts mehr.

Glückwunsch an unsere „Altherren“ und gerne weiter so!!!

Ü 35 Spitzenpartie findet eindeutigen Sieger

Kolkwitzer SV – SV Wacker 09 Ströbitz 0:3 (0:0)

Die Gäste aus Ströbitz hatten den qualitativ besseren Kader am Start und bestimmten diese Partie. Der KSV mit zu wenig Entlastung, so dass zwangsläufig die besseren Möglichkeiten für Wacker entstanden. Zur Pause noch ohne zählbaren Erfolg, nutze Wacker dann im zweiten Abschnitt die Überlegenheit aus. Schiedsrichter R. Wiemann hatte einige Arbeit. Unrühmlicher Höhepunkt war das übermotivierte Einsteigen von T. Vogt gegen S. Lehnik. Hier wäre sicherlich die rote Karte angemessen gewesen, die Ampelkarte für den KSV Akteur war dagegen dann vertretbar.

Ü 35 des KSV sichert sich den Meistertitel 2022

Kolkwitzer SV – SG Sachsendorf 7:0

Tore: Markus Kober, Rene Starick,Daniel Klose, Ralf Gottwald, Andre Krieger, Sebastian Lehnik 2x

Der Kolkwitzer SV sicherte sich am letzten Spieltag den Meistertitel der Ü35 Kreisliga Niederlausitz. Dafür von dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch !! Den KSV Altligisten genügte eine gespielte Halbzeit , denn die Gäste von der SG Sachsendorf konnten zum 2. Abschnitt nicht mehr antreten. In regelmäßigen Abständen wurde das Ergebnis in die Höhe geschraubt und ein sicherer Sieg eingefahren. Erfolgreichster Torschütze der Saison war Andre Krieger mit 17 Treffern. Am 12. Spieltag erzielte er mit dem 3:0 in Merzdorf zudem sein 100. Tor im Dress der Altliga.

Folgende Spieler wurden in dieser Saison eingesetzt: Sebastian Becker (8 Spiele/0 Tore); Robert Deckert (1/1); Mario Donath (11/0); Jefferson da Silva (1/0); Christopher Gipp (15/6); Ralf Gottwald (10/4); Björn Hagemeister (2/1); Tobias Jäkel (2/1); Sebastian Kiss (17/3); Daniel Klose (10/6); Markus Kober (14/4); Andre Krieger (15/17); Mario Lehmann (3/0); Sebastian Lehnik (2/2); Nick Lossack (12/0); Volker Meinhardt (4/1); Marko Raschick (11/1); Markus Rensch (11/2); Maik Rockahr (6/0); Thomas Romey (3/0); Stefan Schiller (1/0); Guido Schmidt (2/0); Ronny Schröder (15/0); Mathias Schrödter (13/0); Rene Starick (5/1); Max Streich (16/4); Ralf Ulbricht (1/0); Robert Waltschew (2/0); Hagen Wilk (12/0); Robert Woschech (3/0); Robert Zakowski (7/2). Trainer Daniel Klose (Spieltage 1-3) und Mario Donath (Spieltage 4-18).

Ü35 KSV 2022
1:0 Markus Kober
Andre Krieger

Weiterlesen

Ü 35 Altliga

Kolkwitzer SV – Wacker Ströbitz 2:2 (1:2)

Tore: M.Kober , D. Klose

Mit der sicherlich besten Saisonleistung knöpfte man dem Spitzenreiter einen Punkt ab. Die Ströbitzer agierten insbesondere im ersten Abschnitt feldüberlegen und Torjäger Kubis schlug zweimal zu. Doch der KSV war engagiert , zweikampfstark und zeigte auch gute spielerische Momente. Das war in der zweiten Halbzeit erkennbar, denn nun war die Partie ausgeglichener , wenngleich Wacker immer gefährlich blieb. Der KSV schaffte den erneuten Ausgleich und verdiente sich einen schlußendlich gerechten Punkt.

Ergebnisse

Landesklasse Süd

Kolkwitzer SV – FC Lauchhammer 2:0 (1:0)

Tore: M.Fingas, P. Meyer

Der Kolkwitzer SV hatte Mühe dieses Spiel für sich zu entscheiden und konnte sich bei Torwart Manuel Büttner bedanken, der den Sieg rettete.

Kreisoberliga

SV Guhrow- Kolkwitzer SV 2:0 (1:0)

Altligas Ü35

SV Einheit Drebkau – Kolkwitzer SV 1:3 (0:3)

Tore: M.Lehmann, D.Klose, M.Kober

Nach einer Durststrecke von 4 Niederlagen am Stück gab es in Drebkau den zweiten Saisonsieg, der ausreichend war um die Abstiegsplätze zu verlassen.

Teilerfolg in Kahren für unsere Zweite

SV Kahren – Kolkwitzer SV 2:2 ( 0:1)

Tore: Phillipp Meyer, Marcel Dietz

Der erste Punkt für unsere Zweite Mannschaft in der Kreisoberliga ist geschafft.

Kahrener SV 03 - Kolkwitzer SV 1896 II

Den Spielbericht und die Fotogalerie/ Videos seht Ihr unter: https://www.fupa.net/spielberichte/kahrener-sv-03-kolkwitzer-sv-1896

Altliga Ü 35

TV Forst – Kolkwitzer SV 2:2 (2:1)

Tore: Andre Krieger , Markus Rensch

Mit diesem Remis verbleiben die Altligisten auf dem 2.Tabellenplatz und sichern sich damit die Vizemeisterschaft. Glückwunsch an den Spremberger SV zum Titelgewinn im Spieljahr 2017/2018. Für sein 200. Kreisliga Spiel bei den Ü35 Altherren des Kolkwitzer SV gratulieren wir Mario Donath an dieser Stelle recht herzlich.

Kolkwitzer SV 1896 - SG Kunersdorf / Krieschow

Am 04.04.2008 zählte die Statistik der Ü 35 Kreisliga das erste Spiel für Mario gegen Wacker Ströbitz.

KSV in der nächsten Runde

SV Adler Klinge – Kolkwitzer SV 1:4 (0:0)

Tore: Steven Richter 3x, S. Specht

Steven Richter  Drei Tore von Steven Richter halfen dem KSV in die nächste Pokalrunde. Erst kurz vor dem Ende schaffte es der KSV die Gastgeber im „Adlerhorst“ zu bezwingen, indem Steven Richter mit zwei sehenswerten Toren für die Entscheidung sorgte. Den Endpunkt setzte dann Steven Specht der mit schöner Direktabnahme traf. Bis dahin tat sich der Favorit schwer und die Adler setzten alles daran hier eine Überraschung zu erreichen. Sie kämpften unverdrossen auf Ihrem heimischen Rasen ,der jedoch in diesem langen Sommer auch gelitten hatte. Doch auch solche Bedingungen muss man annehmen und das Beste daraus machen. Das gelang schlussendlich und der KSV konnte eine schwierige Pokalpartie für sich entscheiden.

Altliga Ü35

Kolkwitzer SV- SV Leuthen / Klein Oßnig 5:1 (1:0)

Tore: M.Lehmann, A.Krieger, M.Kober, J.Harms 2x

Das Spitzenduo vom KSV und vom Spremberger SV gab sich bei ihren Heimspielen keine Blöße und siegte jeweils recht deutlich. Nun kommt es zum direkten Duell der beiden Teams. Der KSV muss in Spremberg Farbe bekennen. Für Spannung im Kampf um die Tabellenspitze ist also gesorgt.

Vorschau – Spiele unter der Woche

Altliga Ü 35    Mittwoch 12.09.18; Anstoss 17.30 Uhr

Spremberger SV – Kolkwitzer SV

D – Junioren

KSV – Cottbus Ost,  Mittwoch 12.09.18 Anstoß 18.00 Uhr

Heimsieg gegen Altdöbern

KSV – Alemania Altdöbern 4:0 (2:0)

Tore: M.Fingas 3 , M.Schneider 1

Dem KSV gelang am Ende ein ungefährdeter Sieg gegen allerdings nie aufsteckende Gäste. Leider verletzte sich Max Streich kurz vor Ende der Partie bei einem unglücklichen Zweikampf am Unterleib.Im Krankenhaus wurde Max noch gesten Abend operiert. Von dieser Stelle aus die besten Genesungswünsche und werde bald wieder fit.

Mit etwas veränderter Aufstellung gegenüber dem Vorwoche gab der KSV im ersten Heimspiel den Gästen das Nachsehen.Insbesondere in den offensiven Abschluss Handlungen war der KSV effektiver und spielte auch Tore schön heraus.Die Gäste bemühten sich jedoch auch immer wieder nach vorn zu spielen , scheiterten jedoch an der aufmerksamen Abwehr der Gastgeber oder agierten selber zu ungenau im Abschluss. Somit kann von einem gelungenen Start  gesprochen werden.Doch nach der nun folgenden Pokalrunde im Kreis in Klinge wartet mit dem nächsten Auswärtsspiel beim  SV Döbern sicherlich eine schwere Hürde.

ALTLIGA Ü 35

Kahrener SV – KSV 2:4 (1:2)

Tore: M.Lehman, M.Dietz 2, M.Klose

Der KSV kam zäh in die Partie und lief einem Rückstand hinterher. Doch mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause bog der KSV auf die Siegerstrasse ein.Im zweiten Abschnitt konnten die Altligisten den Vorsprung sichern bzw.ausbauen obwohl auch die Heimelf noch einmal traf. Nach dem überraschenden Punktverlust vom Spitzenreiter Spremberger SV rückt der KSV nun ganz nah an die Spremberger heran.

Altliga Ü35 mit Auswärtssieg

SV Einheit Drebkau – KSV 1:2 (1:0)

Einen schwer erkämpften Auswärtssieg sicherten mit Ihren Toren im 2.Abschnitt D.Klose und A.Krieger.