Archiv für 1. Mannschaft

Testspiel KSV – VfB Krieschow II

Aufrufe: 16

Freitag 14.08.2020 , Anstoß 19.00 Uhr Jahnsportplatz

Durch das Ausscheiden beider Mannschaften in den Pokalwettbewerben gibt es das erneute Testspiel zwischen beiden Teams.

Ein erstes Testspiel bestreiten auch am heutigen Tag die Altligisten der Ü 35.

Ü 35 KSV- Gr.Gaglow / Kiekebusch

Freitag 14.08. Anstoß 18.30 Uhr Schulsportplatz

BSV Guben Nord – Kolkwitzer SV 3:0 (1:0)

Aufrufe: 2

Mit einer klaren Niederlage kehrte der KSV heim und verabschiedete sich damit aus dem diesjärigen Landespokalwettbewerb. Mit einem wiederum zeitigen eigenen Fehler spielte man den Gastgebern in die Karten. Ein Eigentor fast von der Mittellinie war das Geschenk des Tages. Die Gubener waren routiniert genug dies auszunutzen. Sie spielten kompakt und robust und überließen dem KSV oft Ball und Raum. Doch in der gefährlichen Zone gab es für den KSV nicht viel zu holen , einige Halbchancen waren zu verzeichnen. So nahm das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen seinen Lauf. Die Gastgeber nutzen einen Standard zum Ausbau der Führung und stellten kurz vor dem Ende den Endstand her. Es braucht ganz sicher eine Steigerung um in den kommenden Punktspielen positive Ergebnisse zu erreichen.

1. Runde AOK Landespokal Herren

Aufrufe: 11

Vorschaubild zur Meldung: Live-Auslosung der 1. + 2. Runde der Herren

BSV Guben Nord – Kolkwitzer SV

Samstag 08.08.2020 , Anstoß 15.00 Uhr

In der 1. Runde des diesjährigen Pokalwettbewerbes sind nur Mannschaften der jeweiligen Landesligen gesetzt. Somit kommt es zum ersten Vergleich mit dem BSV Guben Nord, welcher ebenfalls in der Landesliga Süd aktiv ist. Für den KSV ein sicherlich schweres Auswärtsspiel , indem man sich gleich an die Landesliga Luft gewöhnen kann. Wir wünschen viel Erfolg zum Start in eine wiederum ungewisse Fussballsaison 2020 / 2021.

Die Zugänge des KSV

Aufrufe: 5

Das Team des KSV kann für die kommende Landesliga Saison vier neue Spieler begrüßen. Die Spieler Christian Schulze (von Guben Nord) und Markus Kaiser (vom VfB Krieschow) kehren nun zu ihrem Heimatverein zurück. Auch Maurice Schneider trug schon das KSV Trikot. Mit Arno Zelder (kam von der TSG Lübbenau ) verstärkt ein weiterer Akteur den Kader des KSV. Damit hat der KSV Landesliga Kader ein stabiles Gerüst, welches hoffentlich ausreichend ist um in der neuen Spielklasse bestehen zu können.

Christian Schulze, Markus Kaiser,Maurice Schneider, Arno Zelder, Trainer Thomas Schmidt (v.l.)

Bisher gibt es keine Abgänge vom KSV. Die Spieler Max Richard Köhler, Ron Eric Wirth und Phillipp Meyer pausieren aktuell.

Erster Testspielsieg

Aufrufe: 1

Kolkwitzer SV – VfB Krieschow U 23 2:1 (1:1)

Tore M.Kaiser, M.Jäckel

Im vierten Vorbereitungsspiel schaffte der KSV einen Sieg. Gegen die Reserve des VfB Krieschow, zeigte man eine druckvolle Anfangsphase, in der auch die Führung gelang. Hannes Kaiser setzte sich über die rechte Außenbahn durch und seinen genauen Pass in den Rückraum vollendete Markus Kaiser. Doch danach verflachte das KSV Spiel, zu viele Ungenauigkeiten im Abspiel ließen die Krieschower besser ins Spiel kommen. Den verdienten Ausgleich erzielte dann Fabian Lischka. Die Gäste hatten einige routinierte Akteure im Aufgebot und waren zeitweise optisch überlegen und spielbestimmend. Nach einigen Wechseln zur Pause hatten beide Teams im Verlauf der 2.Halbzeit die Chance zum Torerfolg , doch der KSV war dann mit der letzten Aktion erfolgreich. T. Jäkel staubte zum 2:1 ab, nachdem ein schöner Distanzschuss von J. da Silva abgegeben wurde. Der Krieschower Torwart parierte stark doch musste er den Ball abprallen lassen , so dass T. Jäkel zur Stelle war. Insgesamt ein solider Auftritt der jedoch sicherlich noch Luft nach oben hat.

Der Ball rollt wieder

Aufrufe: 4

Nach rund viermonatiger Pause gab es die erste Testbegegnung des KSV gegen den Kreisoberligisten vom FC Hoyerswerda. Beide Teams hatten genügend Spielerpersonal vor Ort, so dass mehrfache Wechsel möglich waren. Beim KSV war noch zu viel Sand im Getriebe und mehrfache individuelle Fehler brachten am Ende einen verdienten Sieg der Gäste.

Vorschau

Aufrufe: 0

Landesklasse 18.Spieltag
Samstag 07.03.2020 , Anstoß 15.00 Uhr                                                                  

VFB Herzberg – Kolkwitzer SV 

Zwei Spiele , zwei Siege, das war die gewünschte Ausbeute der ersten beiden Heimspiele dieses Jahres. Nun gilt es in Herzberg Farbe zu bekennen.Keine leichte Aufgabe, auch wenn der Gastgeber in dieser Saison fast am Tabellenende zu finden ist. Daher sollte der KSV besonders konzentriert zu Werke gehen, um möglicherweise den nächsten Erfolg zu sichern.

Kreisoberliga 18.Spieltag

Sonntag , 08.03.2020 , Anstoß 15.00 Uhr

Kolkwitzer SV II – SG Kausche

Einen schweren Stand hat unsere Zweite. Es gelang nicht gegen Dissenchen / Haasow zu punkten. Den nächsten Versuch bietet die Heimpartie gegen Kausche, um eventuell am Tabellenende etwas Boden gut zu machen.

Nachwuchs

E-Junioren: KSV

E-Junioren: SG Sachsendorf – Kolkwitzer SV, Samstag 07.03.20 , Anstoß 10.00 Uhr

KSV bleibt erfolgreich

Aufrufe: 1

Landesklasse Süd – 17. Spieltag

Spielsteno: Kolkwitzer SV 1896: Robert Waltschew, Mario Forstreuter, Max Streich (71. Manuel Büttner), Benjamin Goertz, Max-Richard Köhler, Stefan Jähne, Niklas Schön (65. Ron Eric Wirth), Tobias Jäkel, Sebastian Lehnik (65. Hannes Kaiser), Hannes Jurischka, Marc Fingas – Trainer: Thomas Schmidt
SV Eintracht Ortrand: Franz Klaschka, William Konzag, Laurens Engelmann (68. Sascha Taupitz), Denny Dörschel, Eric Buntzel, Marcel Adam (53. Marvin Groll), Tom Oestreich, Sebastian Gorczak, Julian Friebe (79. Kevin Fiedler), Janek Thiele, Julian-Niklas Wetter – Trainer: Michel Müller
Schiedsrichter: Nils Böhme – Zuschauer: 25
Tore: 1:0 Sebastian Lehnik (7.), 2:0 Marc Fingas (15.), 3:0 Sebastian Lehnik (34.), 4:0 Stefan Jähne (76.)

Der KSV holte sich auch im zweiten Spiel der Rückrunde den Sieg. Eine schnelle Führung gab das notwendige Vertrauen und bis zur Pause erhöhte man auf ein sicheres 3:0. Sebastian Lehnik war nach längerer Pause mit zwei Treffern erfolgreich. Kapitän Stefan Jähne sorgte dann mit dem vierten Tor im zweiten Durchgang für den Endstand.

Vorschau

Aufrufe: 1

Landesklasse 17. Spieltag

Samstag 29.02.2020 , Anstoß 15.00 Uhr                                                                      Spielort : Kunstrasen  Am Priorgraben in Cottbus

Kolkwitzer SV – SV Eintracht Ortrand

Für das Heimspiel gegen den SV Ortrand weicht der KSV,  auf Grund der ungünstigen Platzbedingungen, auf den Kunstrasen Am Priorgraben in Cottbus aus. Nach dem Sieg zum Rückrundenauftakt wäre eine Fortsetzung mit dreifachem Punktgewinn wünschenswert. Nun gilt es sich auf die ungewohnteren Bedingungen des Kunstrasens einzustellen und erfolgreich zu bleiben.

Kreisoberliga 17.Spieltag

Sonntag , 01.03.2020 , Anstoß 15.00 Uhr

SG Dissenchen/Haasow – Kolkwitzer SV II

Auch unsere Reserve startet in die Rückrunde und muss, um den aktuell letzten Tabellenrang zu verlassen, eine kleine Serie starten. Dazu bietet das Auswärtsspiel in Haasow die erste Gelegenheit. 

Rückrunden Auftakt geglückt

Aufrufe: 1

Kolkwitz – VfB HL 1912 II 3:0

Landesklasse Süd – 16. Spieltag

Kolkwitzer SV 1896: Manuel Büttner, Mario Forstreuter, Max-Richard Köhler, Max Streich, Benjamin Goertz, Stefan Jähne, Karl Werner (53. Tobias Jäkel), Hannes Jurischka (53. Martin Hahn), Niklas Machate (67. Niklas Schön), Steven Specht, Marc Fingas – Trainer: Thomas Schmidt
VfB Hohenleipisch 1912 II: Fabio Lehmann, Dennis Kriegereit, Carsten Gärtner, Michael Hubrig, Dirk Schiffner, Steffen Fischer, Tim Romanowsky, Stefan Werner, Dennis Lange, Michael Roigk, Stefan Richter – Trainer: Lars Richter – Trainer: Dirk Schiffner
Schiedsrichter: Justin Zech – Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Marc Fingas (72.), 2:0 Marc Fingas (78.), 3:0 Tobias Jäkel (83.)

Der KSV hat die ersten Punkte des Jahres 2020 eingefahren . Das war jedoch ein hartes Stück Arbeit den bis zum erlösenden 1:0 nach rund siebzig Minuten hatten die Gäste Ihr Tor mit aufmerksamer und verstärkter Defensivarbeit sauber gehalten. Eine weite Flanke von  Stefan Jähne fast von der Eckfahne flog über Torwart und Abwehr und Marc Fingas beförderte die Kugel per Kopf zur verdienten Führung in die Maschen.Damit belohnte sich der Gastgeber für die über die gesamte Spielzeit gezeigte offensive Ausrichtung. Bis auf eine große Chance im ersten Abschnitt hatten die Gäste dagegen offensiv wenig anzubieten. So arbeitete sich der KSV an der Abwehr der Hohenleipischer ab. Die in der 2.Halbzeit getätigten Einwechslungen brachten noch einmal Schwung und schlußendlich auch den erhofften Torerfolg , nachdem die Gäste zum Ende etwas durchlässiger in der Abwehr wurden.