Archiv für Spielberichte

KSV erreicht die nächste Runde

Aufrufe: 4

Motor Saspow – Kolkwitz 2:3

Intersport Kreispokal

SV Motor Saspow: Ronny Hannusch, Sanny Haupt, Kevin Hauf, Erik Neuwirt, Christopher Schütze, Alexander Herzog, David Schütze, Marvin Riedel, Jochen Knauer, Oliver Matschke, Ben Kobsda – Trainer: Maik Hänel
Kolkwitzer SV 1896: Robert Waltschew, Mario Forstreuter, Benjamin Goertz, Hannes Kaiser, Stefan Jähne, Karl Werner, Tobias Jäkel, Steven Specht, Ron Eric Wirth, Niklas Machate, Marc Fingas – Trainer: David Brincker – Trainer: Thomas Schmidt
Schiedsrichter: Steve Haschke (Cottbus)
Tore: 0:1 Marc Fingas (32.), 0:2 Niklas Machate (63.), 0:3 Benjamin Goertz (71.), 1:3 Oliver Matschke (74.), 2:3 Kevin Hauf (80.)

Mit einem knappen Sieg überstand man die 3.Runde im Intersport Kreispokal. Obwohl nach rund siebzig Minuten eine sichere Führung erzielt wurde, ließ man den Gegner noch einmal herankommen. Innerhalb von fünf Minuten erzielten die Gastgeber den Anschluss und witterten noch einmal Ihre Chance. Doch einen weiteren Treffer gestattete man den Saspower zum Glück nicht. Damit wurde die Zielstellung Einzug in die nächste Runde erreicht. Und schon wartet am morgigen Samstag der nächste Gegner im Kampf um Punkte. Gast ist die Reserve Vertretung von Brieske Senftenberg an der Kolkwitzer Jahnstraße.

Schützenfest in Spremberg

Aufrufe: 8

Spremberg – Kolkwitz 0:7

Landesklasse Süd – 6. Spieltag

Spremberger SV 1862: Patrick Bomsdorf, Dirk Noack, Jonas Konik, Daniel Peter, Maik Lehnigk, Felix Koch, Björn Kantor, Tibor Pfeiffer (60. Hannes Krüger), Christian Wietasch, Matthias Krautz, Hannes Engler – Trainer: Felix Koch – Trainer: Björn Kantor
Kolkwitzer SV 1896: Robert Waltschew, Hannes Kaiser (62. Christopher Gipp), Mario Forstreuter, Max Streich, Benjamin Goertz, Steven Specht, Ron Eric Wirth, Stefan Jähne, Niklas Schön (57. Niklas Machate), Marc Fingas, Marten Zittlau (57. Karl Werner) – Trainer: David Brincker – Trainer: Thomas Schmidt
Schiedsrichter: Thomas Kastner – Zuschauer: 35
Tore: 0:1 Marc Fingas (21.), 0:2 Marc Fingas (42.), 0:3 Stefan Jähne (60.), 0:4 Stefan Jähne (73.), 0:5 Marc Fingas (80.), 0:6 Steven Specht (85.), 0:7 Stefan Jähne (89.)

Dem KSV gelang in Spremberg ein sicherer Auswärtssieg. In einer einseitigen Begegnung wurde die Mannschaft nicht voll gefordert und hatte einige Schaltpausen. In den letzten zehn Minuten schraubte der KSV das Ergebnis noch in die Höhe. Damit erzielte man aus den beiden vergangenen Partien ein Torverhältnis von 13:0. Mit dieser Ausbeute schiebt sich der KSV weiter an Spitzenreiter Wacker heran und bleibt mit der maximalen Punktzahl in Lauerstellung.

KSV behält weiße Weste

Aufrufe: 29

Landesklasse Süd – 5. Spieltag

Kolkwitzer SV 1896: Robert Waltschew, Hannes Kaiser, Mario Forstreuter, Max Streich (61. Niklas Machate), Benjamin Goertz, Steven Specht, Ron Eric Wirth (71. Jefferson Carlos Felix da Silva), Stefan Jähne, Niklas Schön, Tobias Jäkel, Marten Zittlau (61. Karl Werner) – Trainer: David Brincker – Trainer: Thomas Schmidt
FC Bad Liebenwerda: Christopher Winters, Luca Mitternacht, Robert Hennig, Julius Weinkauf (46. Daniel Schach), Enrico Bahr, Rene Ebert, Emilio Röck, Francis Ouma, Rocky Müller (57. Tobias Hannuschka), Johannes Hennig (18. Justin Matthäus), Justin Preibisch – Trainer: Alexander Kaltenbach
Schiedsrichter: – – Zuschauer: 90
Tore: 1:0 Stefan Jähne (21.), 2:0 Stefan Jähne (23.), 3:0 Tobias Jäkel (58.), 4:0 Karl Werner (67.), 5:0 Tobias Jäkel (89.)

http://mmo.fussball.de/mmo/playerPhotos/01T74CUO4K000000VS54898UVU4D2TMR/stamp

Weiterlesen

KSV besteht in Döbern

Aufrufe: 24

SV Döbern – Kolkwitz 1:2

Landesklasse Süd – 4. Spieltag

Spielsteno: SV Döbern: Lars Köhler, Dennis Blechstein, Nico Koschitza, Christian Heinke, Willi Mrosk, Manuel Zeschke, Eric Schiffel, Thomas Scholz, Johann Mrosk (72. Louis Sonntag), Eddie Grabowski, Sandro Vogel (46. Eric Schwerdtner) – Trainer: Jens Sonntag – Trainer: Eric Schiffel
Kolkwitzer SV 1896: Robert Waltschew, Jefferson Carlos Felix da Silva, Max Streich, Benjamin Goertz, Hannes Kaiser, Karl Werner (72. Marten Zittlau), Niklas Schön, Tobias Jäkel, Hannes Jurischka, Ron Eric Wirth (86. Christopher Gipp), Marc Fingas (78. David Brincker) – Trainer: David Brincker – Trainer: Thomas Schmidt
Schiedsrichter: Thomas Kastner – Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Marc Fingas (41.), 0:2 Marc Fingas (66.), 1:2 Willi Mrosk (90.)


Erzielte bisher 7 Treffer in dieser Saison , Torjäger Marc Fingas

Prima KSV. Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte der Ersten Mannschaft war man in der Lage eine schlagkräftige Truppe ins Rennen zu schicken. Die doch größere Kaderstärke in dieser Saison scheint sich hier auszuzahlen. Besonderes Lob an dieser Stelle an den jüngsten im Team. Erst seit kurzem im Männerbereich einsetzbar, erhielt Karl Werner die Chance in der Ersten und er nutzte Sie. Er belebte das Flügelspiel auf der rechten Seite maßgeblich. Ein toller Einstand und hoffentlich weiter so !! Der KSV kam schwer ins Spiel und brauchte rund eine halbe Stunde um sich Chancen zu erarbeiten. Marc Fingas nutzte eine davon vor der Pause zur Führung. Nach dem Wechsel hatte Marc schon die dicke Möglichkeit zum 0:2 , allein auf den TW zulaufend zielte er jedoch über das Tor. Doch nach Zuspiel von Hannes Kaiser war es dann soweit. Der KSV erzielt duch Marc Fingas das zweite Tor. Der Sieg schien sicher, doch eine rote Karte gegen Hannes Jurischka nach einem Gerangel gab den Gastgebern nochmal Aufwind für die verbleibenden zwanzig Minuten. Doch der KSV rettete den Sieg über die Ziellinie und musste das Anschlußtor erst in der 90. Minute hinnehmen.

KSV zieht in die nächste Runde ein

Aufrufe: 7

Traktor Laubsdorf- Kolkwitzer SV 0:1 (0:1)

Tor: Stefan Jähne

Der KSV hat die Auswärts Partie in Laubsdorf knapp für sich entschieden. Der Gastgeber hat aus der erwarteten defensiven Ordnung agiert und den KSV mit einem Pfostentreffer aufgeschreckt. Doch kurz danach gelang Stefan Jähne das goldene Tor des Tages nach guter Kombination. Es blieb ein zähes Spiel , da es dem KSV nicht gelang den Vorsprung auszubauen, obwohl Chancen vorhanden waren. Daher war es bis zum Ende spannend und der KSV überstand auch die hektische Schlussphase mit Platzverweisen für Spieler und Co Trainer der Gastgeber.

Sieg in Niederlage für unsere Männerteams

Aufrufe: 11

Kolkwitzer SV – VfB Herzberg 3:0 (2:0)

Tore:Marc Fingas 2, Ralf Gottwald

Nach neunzig Minuten hatte der KSV mit einem 3:0 den Sieg gesichert.Doch so klar wie es das Ergebnis aussagt, war der Spielverlauf nicht. In der 1.Halbzeit gab es eine schnelle Führung und eine ausgeglichene Partie , in der Kolkwitz die besseren offensiven Möglichkeiten hatte und durch den zweiten Treffer von Marc Fingas den Vorsprung ausbaute.Nach der Pause drehten die Gäste auf und hatten die Oberhand. Mit zwei starken Paraden verhinderte Robert Waltschew den Anschluss Treffer und er war auch sonst ein sicherer Rückhalt für den KSV. Kolkwitz war zu diesem Zeitpunkt nicht im Spiel. So überstand man die Drangphase unbeschadet und konnte zum Ende hin selbst wieder offensive Akzente setzen. Nachdem der eingewechselte Ralf Gottwald eine große Möglichkeit vergab, machte er es beim zweiten Versuch besser und versenkte das Spielgerät zum Endstand.

Kreisoberliga

SG Kausche – Kolkwitzer SV 3:2 (2:0)

Tore: Marcel Mitulski, Sebastian Lehnik

Leider hat es für unsere Zweite nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Man kämpfte sich immer wieder heran, doch war der Rückstand bis zum Ende hin nicht mehr zu egalisieren.

Auswärts Erfolg in Ortrand

Aufrufe: 9

SV Eintracht Ortrand – Kolkwitzer SV 0:3 (0:3)

Tore: M.Fingas, M.Hahn, T.Jäkel


Mit einer souveränen ersten Halbzeit sicherte sich der KSV den nächsten Auswärtsdreier.. Man beherrschte den Gegner, erzielte drei Tore und ließ noch einige gute Möglichkeiten zur Resultatserhöhung liegen. Leider verflachte die Partie im zweiten Abschnitt und keinem Team gelang mehr ein Torerfolg, womit das Halbzeit Ergebnis auch der Endstand war.

Glanzloser Sieg in Werben

Aufrufe: 11

In der 1.Runde des Intersport Kreispokales siegte der KSV sicher, hat aber noch viel Luft nach oben.

SG Werben / Müschen / Babow – Kolkwitzer SV 0:3 (0:3) Tore: Hannes Kaiser 2, Tobias Jäckel

Für den kommenden Start in die Punktspiele braucht es auf jeden Fall eine Steigerung.

KSV Männerteams siegreich

Aufrufe: 13

Während das Landesklasse Team gegen ersatzgeschwächte Gastgeber erfolgreich war, ist der Sieg der Reserve gegen Sielow schon überraschend.

FC Bad Liebenweda – Kolkwitzer SV 0:6 (0:2)

Tore: Marc Fingas 3, Max Streich,Hannes Kaiser,Jefferson F.da Silva

Der KSV fuhr einen sicheren Sieg ein.Die Gastgeber hatten größere personelle Probleme, die der KSV ausnutzen konnte. Nun ist man einziger Verfolger von Spitzenreiter Döbern.

Kolkwitzer SV II – SG Sielow 3:2 (1:2)

Tore: Jano Rau, Marcel Dietz, Daniel Klose

Torschütze M.Dietz / und Gelb Rot für M. Gulbing
D.Klose war Siegtorschütze

Nach einem schnellen 0:2 Rückstand schien die Partie verloren, doch mit einer vor allem starken 2.Halbzeit wurde ein verdienter Sieg eingefahren. Das Team zeigte eine gute Einstellung und die Oldies zeichneten sich als Torschützen aus. Etwas unverständlich die vielen gelben und vor allem die gelb rote Karte gegen den KSV in den letzten Minuten, in einem keinesfalls unfairen Spiel.

KSV zeigt Reaktion

Aufrufe: 19

Kolkwitzer SV – SV Großräschen 10:2 (3:0)

Tore: Marc Fingas 3, Hannes Kaiser 3, Steven Specht 2, Martin Hahn, Jefferson da Silva

Mit dem höchsten Sieg in der KSV Historie auf Landesebene, gab es die richtige Antwort nach zuletzt schwachen Auftritten. Man merkte, das der KSV gewillt war gegen tapfer spielende Großräschener etwas wiedergutzumachen.Eine schnelle 3:0 Führung nach 25 Minuten durch einen Hattrick von Marc Fingas war Ergebnis der druckvollen Spielweise. Es wurde weiter versucht nach vorne zu spielen, doch verhinderten manche Ungenauigkeiten eine zeitigere höhere Führung. Im zweiten Abschnitt fielen dann die Tore , mal fein herausgespielt, mal per Fernschuss oder nach erzwungenen Fehlern der Gäste, auf ein zweistelliges Endergebnis. Das war die gewünschte Teamleistung in einer munteren Begegnung.An dieser Stelle zollen wir auch dem Gegner Respekt, der selbst in aussichtslosem Rückstand nach vorne spielte und dafür mit zwei eigenen Treffern belohnt wurde.

Kreisoberliga

Eintracht Peitz ll – Kolkwitzer SV II 3:2

Tore: Jano Rau, Marcel Dietz

Die Reserve kam mit einer unnötigen Niederlage vom Duell mit den Peitzern nach Hause. Man ließ einige gute Chancen liegen, vergab sogar ein Strafstoß und musste kurz vor dem Ende den Gegentreffer hinnehmen, der die Niederlage bedeutete.

Altliga Ü35

Spremberger SV Kolkwitzer SV 1:0

Der KSV schaffte es nicht mit einem eigenen Torerfolg das Spiel und die eigenen Nerven zu beruhigen. So reichte den Sprembergern ein Foulstrafstoss zum Sieg.

Ü50

Kolkwitzer SV – SG BW Klein Gaglow 2:1

Tore: Werner Koal, Thomas Giertz

Der Kolkwitzer SV schaffte einen wichtigen Heimsieg und somit auch die 3 Punkte zu behalten. Nachdem nach dem 1:0 fast im Gegenzug den Gaglowern der Ausgleich gelang, konnte Thomas Giertz noch vor der Pause die erneute Führung herstellen. In Halbzeit zwei konnte der KSV seine Chancen nicht mehr mit Toren vergolden und hatte am Ende aber auch noch Glück den Sieg über die Spielzeit zu bringen. Wichtig sind die 6 Punkte nach 3 Spielen auf der Habenseite.
Am 30.4. geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Branitz.