Archiv für Spielberichte

Ü 50 KSV – Energie Cottbus 1:4 (0:2)

Aufrufe: 28

Ü 50 KSV 2020

Danke Wolfgang !! Das Team der Ü50 bedankt sich bei der Fa. Baehr & Meritz, für einen Satz neuer Trikots.

Weiterlesen

Ü50 Groß Schacksdorf – KSV 1:6 (0:3)

Aufrufe: 20

Tore: Steffen Raschick, Thomas Giertz, Steffen Schulz (3) , Michael Raschick

Weiterlesen

Ü50 Wacker Ströbitz – KSV 7:1 (3:0)

Aufrufe: 31

Tor: F. Altenhoff

Für die Ü50 des KSV gab es auf dem Kunstrasen von Wacker nichts zu holen. Die Gastgeber spielten Ihre spielerischen und läuferischen Vorteile aus und trafen in regelmäßigen Abständen zu einem sicheren Sieg.

Weiterlesen

Ü50 KSV – Branitz / Haasow 2:4 (2:3)

Aufrufe: 78

2:0 durch Thomas Giertz

Anschlußtreffer zum 2:1

Die Ü50 startete in die diesjährige Freizeit Sommerrunde mit einer Niederlage. Das war schade , denn man spielte eine gute Anfangsphase in der eine 2:0 Führung gelang, Tore: Steffen Raschick und Thomas Giertz.

Weiterlesen

Ü 50 holt Auswärtserfolg in Sielow

Aufrufe: 33

5.Spieltag

SG Sielow – Kolkwitzer SV 2:4 (0:3)

Tore: Frank Kaiser, Werner Koal 2 , Olaf Kloß

Kader: Klaus Pannwitz – Lutz Knüpfer , Volker Meinhard , Torsten Sikora, Frank Kaiser, Thomas Giertz, Werner Koal, Olaf Kloß, Joachim Kochan,

Anweisungen von Achim

Intensive Zweikämpfe gab es auch

Torjäger Werner in Aktion


es war schon richtig finster !!!

Weiterlesen

Keine Punkte für Ü50 in Guben

Aufrufe: 7

4 Spieltag

SpG Guben / BSV Guben Nord – Kolkwitzer SV 3:2 (2:2)

Tore : Ingo Mucha 2

Kader: Klaus Pannwitz – Lutz Knüpfer , Volker Meinhard , Torsten Sikora, Frank Kaiser, Steffen Raschick, Ingo Mucha, Olaf Kloß, Joachim Kochan,

Eine ärgerliche Niederlage fing sich die Ü50 in Guben ein. Mit dem letzten Angriff der Gastgeber kassierte man das dritte Gegentor. Schade, denn ein Remis wäre allemal verdient gewesen. Nach einem schläfrigen Start des KSV lag man schnell mit 2:0 im Rückstand. Doch in der 1. Halbzeit verwertete man die Offensivbemühungen mit zwei Toren von Ingo Mucha zum Ausgleich. Im 2.Abschnitt neutralisierten sich die Teams und jeder hatte Chancen zum dritten Treffer.Leider trafen nur noch die Gastgeber.

Ü50 mit Punktgewinn in Saspow

Aufrufe: 52

3.Spieltag

SV Saspow – Kolkwitzer SV 3:3 (1:3)

Tore : Werner Koal 2, Torsten Sikora

Kader: Klaus Pannwitz – Lutz Knüpfer , Volker Meinhard – Torsten Sikora, Frank Kaiser, Thomas Giertz, Werner Koal,
Willfried Böttcher, Olaf Kloß, Joachim Kochan, Udo Rettinghaus

Weiterlesen

Ü 50 Platzierungsrunde

Aufrufe: 7

2.Spieltag

Kolkwitzer SV – Blau Weiß Spremberg 5:0 (1:0)

Tore: Werner Koal 3 Tore, Olaf Kloß,  Kai Uwe Schultz

Kader: Klaus Pannwitz – Lutz Knüpfer, Volker Meinhard – Torsten Sikora, Andre Kieschke, Steffen Raschick, Werner Koal,

Kai Uwe Schultz, Willfried Böttcher, Olaf Kloß, René Marquardt, Joachim Kochan

Am 2. Spieltag der Platzierungsrunde ein hoch verdienter 5:0 Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus BW Spremberg. Kolkwitz in allen Belangen überlegen. Mit zunehmender Spielzeit, bei Kräfte raubendem schwülen Wetter, hatte der Gast ohne Wechsler im 2. Spielabschnitt nicht mehr viel  entgegen zu setzen. Am Ende zeichnete sich Werner Koal mit 3 Treffern als treffsicherer Schütze aus.

Mit diesem Heimsieg und den Niederlagen von Klein Gaglow und Saspow hat die Ü50 den Klassenerhalt schon perfekt gemacht.

Ü50 – Platzierungsrunde Kreisliga

Aufrufe: 11

SG Blau Weiß Klein Gaglow – Kolkwitzer SV 2:2 (1:1)

Tore: Steffen Raschick, Thomas Giertz

Die Ü50 erreichte im erstem Spiel der “Abstiegsrunde” ein Remis. Dieses Ergebnis hilft dem KSV mehr, denn man hielt die Gastgeber von BW Kl.Gaglow in der Tabelle auf Abstand. Insgesamt zeigte sich leider wieder die fehlende Durchschlagskraft, insbesondere im Offensivspiel, was auch unsere nur 21 Tore belegen. Die Gastgeber hatten in dieser Partie ein Chancenplus und wir konnten uns bei unserem Keeper Klaus Pannwitz bedanken, der einige gute Möglichkeiten vereitelte.

Klaus Pannwitz

Ü 50 Altliga

Aufrufe: 12

Energie Cottbus – Kolkwitzer SV 3:2 (1:0)

Tore: L.Knüpfer , St.Raschick

Mit einer ärgerlichen und unnötigen Niederlage kehrte der KSV von seinem Auswärtsspiel beim FC Energie auf der Kunstrasenanlage im Lokstadion zurück. Nach zwei Rückständen kämpfte man sich zum 2:2 Remis heran. Leider war man im Defensivverhalten nicht konsequent genug und auch bei den eigenen Offensivaktionen fehlte mehrmals der letzte entscheidende erfolgreiche Abschluß. So musste man kurz vor dem Ende der Partie noch das Gegentor zum 3:2 Endstand hinnehmen.