Training in der Zeit von COVID-19

Es ist schwer zu so einer so schwierigen Zeit zu Hause zu bleiben und sich dann auch noch selber zu motivieren etwas für seinen Körper und Geist zu tun. Qwan Ki Do wäre aber nicht Qwan Ki Do wenn man es nicht überall ausführen könnte.

Mit Hilfer und viel Unterstützung ist es uns gelungen unser Training fortzusetzen…

Wir bleiben dran und lassen uns nicht unterkriegen!!!

KEIN TRAINING ab 13.02.2020

Ab dam 13.02.2020 werden wir auf Grund der aktuellen Situation (Corona-Virus) den Trainingsbetrieb vorerst bis auf Weiteres einstellen.

Bleibt auch zu Hause in Bewegung und macht etwas Sport. Ihr wisst ja – Qwan Ki Do kann man überall machen – man benötigt nur 1 m². ;o)

Liebe Grüße euer Trainer-Team

2020 Das Jahr der METALL-Ratte

Das Jahr 2020 wird das Jahr der Ratte im Element Metall u. geht nach dem chinesischen Kalender vom 25. Januar 2020 bis zum 11. Februar 2021. Das Jahr der Ratte wird in der chinesischen Astrologie betrachtet als Jahr der Fülle und der günstigen Gelegenheiten. Die Ratte als erstes Tier im chinesischen Tierkreis ist beschrieben als ehrgeizig, anspruchsvoll, ausdauernd, beherrscht und verantwortungsvoll. In diesem Sinne wünsche ich allen Schülern und Familien ein gesundes neues Jahr, Gesundheit, Glück und Erfolg.

Weihnachtsfeier 2019

In diesem Jahr haben wir auf Grund so hoher Nachfrage eine riesige Vorführung mit all unseren Mitgliedern zu unserer Weihnachtsfeier vorbereitet. Alle Mitglieder (ob groß oder klein) konnten Familienangehörige einladen, die sich das Spektakel anschauen durften. Es war ein riesiger Erfolg und alle Außenstehenden konnten einen Einblick in unsere umfassende Kampfkunst bekommen. Nach vielen Danksagungen und kleinen Geschenken, konnten alle bei einem gemeinsamen Brunch gemütlich zusammensitzen und Fragen an die Trainer stellen. Unsere Abteilung verabschiedet sich damit aus dem Jahr 2019 und wünscht allen einen guten Rutsch in das kommende Jahr 2020.

Graduierungsprüfungen

Am 21.09.2019 fanden unsere letzten Graduierungsprüfungen in diesem Jahr statt. Unsere Mitglieder konnten hier zeigen, dass sie in den letzten Monaten fleißig trainiert haben. Auch dieses Mal gab es Kinder für die es das erste Mal war, dass sie an einer Graduierungsprüfung teilgenommen haben und somit ein ganz besonders aufregender Moment.

Es gab aber auch wieder ein paar besondere Prüfungen. Marius und Talina haben sich nach einem jahrelangen Training der Lilagurtprüfung gestellt und sie mit Bravur bestanden. Mia hat den 1. Cap weiß absolviert und hat damit aktuell die höchste Kindergraduierung in unserem Club.

Alle anderen Teilnehmer haben ihre Prüfung ebenfalls bestanden und am Ende ihren neuen Streifen erhalten. Zum nächsten Training können alle ihren neuen Streifen am Gürtel tragen. Herzlichen Glückwunsch!

Trainingslager 25./26.08.2019

Das letzte Trainingslager in diesem Jahr und wir konnten wieder die Gastgeber sein. Mit insgesamt 17 Mitgliedern waren wir vertreten. Alle Teilnehmer ob groß oder klein konnten wieder jede Menge neu Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Mit viel Konzentration und Durchhaltvermögen konnten wir dieses anstrengende Wochenende hinter uns bringen und hat alle dabei einen riesen Spaß.

Durch ein tolles Team, eine super Zusammenarbeit und viel Engagement der Jugendlichen und Erwachsenen sowie auch ein paar Eltern, konnte wir als Gastgeber alles zügig vorbereitet. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle Helfer.

Ein großes Dankeschön geht auch wieder an unseren Caterer Falko vom Sportlerheim Kolkwitz, der uns wieder mit eine ausgezeichnete rundum Verpflegung versorgt hat!

Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch wieder an den Ausrichter, dem GIAM SU, für diese gelungene Veranstaltung.

Saisonabschlusstraining der Kindergruppen

Am 18.06.2019 fand unser diesjähriges Abschlusstraining für alle Kindergruppen statt. Draußen trainieren ist immer etwas Besonderes, aber einmal im Jahr so richtig dreckig machen und Mama und Papa dürfen nicht meckern… na dann los. Für einige kostete es etwas Überwindung, aber andere stürzten sich ungebremst in das neue Erlebnis. Am Ende waren alle glücklich und hatten viel Spaß. Damit verabschieden wir uns für diese Saison und freuen uns schon auf die nächste.

Vorführung beim Lindenblütenfest in Limberg

Am 09.06.2019 hatten wir eine kleine Vorführung beim Limberger Lindenblütenfest. Ein großes Dankeschön geht natürlich an alle Helfer und Teilnehmer. Alle hatten ihren Spaß und konnten vor eine wirklich schönen Kulisse zeigen was sie können.

17. Deutsche Meisterschaft

Am 18.05.2019 fand in Leipzig/Borsdorf die 17. Deutsche Meisterschaft im Qwan Ki Do, statt.

Insgesamt nahmen 205 Teilnehmer aus 15 unterschiedlichen Clubs und 5 Bundesländern teil. Die Qwan Ki Do Abteilung des Kolkwitzer Sportverein 1896 e. V., stellte insgesamt 18 Starter in den unterschiedlichen Alterskategorien Quyên (traditionelle Bewegungsabläufe), Song Doi (festgelegte Bewegungsabläufe mit einem Partner) und Giao Dao (Punktekampf). Die Kolkwitzer konnten sich in fast allen Kategorien sehr gut durchsetzen und erreichten folgende Platzierungen:

VO SU Juliane Groß

QUYÊN (mit u. ohne Waffen):
2. Platz Marius Baetge (11)
2. Platz Toni Emelie Kohlmeier (15)
2. Platz Trainerin VO SU Juliane Groß (32) (ohne Waffe)
3. Platz Trainerin VO SU Juliane Groß (32) (mit Waffe)

HUÂN SU Carlo Tluste

SONG DOI (mit u. ohne Waffen):
2. Platz Toni Emelie Kohlmeier (15) + Elisa Döbbrick (14)

Mia Schmiel u. Marius Baetge

GIAO DAO (Kampf mit u. ohne Waffen):
1. Platz Mia Schmiel (11)
2. Platz Trainerin VO SU Juliane Groß (32)
3. Platz Marius Baetge (11) + Lucas Dücks (12)
3. Platz Kassandra Seltrecht (17)
3. Platz Christoph Noack (19 Jahre)
3. Platz HUÂN SU Carlo Tluste (32) (mit Waffe)

Im Qwan Ki Do werden in den meisten Kategorien Mannschaften gestellt da der Mannschaftsgedanke im Vordergrund steht. Man muss im Team taktisch denken und sich gegenseitig unterstützen. In allen Kategorien muss der Qwan Ki Do Schüler mit einer sauberen, präzisen Technik überzeugen und eine möglichst hohe Punktewertung erreichen. Die Trainerin VO SU Juliane Groß (Schwarzgurt 3. Dang) ist mit der Leistung Ihrer Schüler mehr als zufrieden. Fast alle konnten Ihre Leistungen konzentriert auf den Punkt abrufen u. die wertenden Schiedsrichter überzeugen.

5. Europameisterschaft der Kinder u. Junioren

Zürich (CH), 27.-28. April 2019

Am Wochenende vom 27.-28. April nahm der Kolkwitzer SV 1896 e. V. (Abteilung Qwan Ki Do – Bang Vang Long) an der 5. Qwan Ki Do Kinder u. Jugendeuropameisterschaft in Zürich mit 4 Startern teil. Marius Baetge (11 Jahre), Lucas Dücks (12 Jahre), Mia Schmiel (11 Jahre) und Toni Emelie Kohlmeier (15 Jahre) waren die auserwählte Teilnehmer die den KSV in Zürich vertreten haben.

Aus 62 Clubs sind insgesamt 465 Sportler in der Kategorie Quyên und 317 Sportler in der Kategorie Kampf gegeneinander angetreten. Die teilnehmenden Kinder u. Jugendlichen im Alter von 7 bis 17 Jahren kamen aus 11 verschiedenen europäischen Ländern. Die größten Gruppen sind aus den Ländern Frankreich, Italien und Rumänien angereist. Aus Deutschland haben sich insgesamt 50 Teilnehmer auf den Weg nach Zürich gemacht. 70 erwachsene Schiedsrichter haben die Kämpfer während der zwei Tage betreut und bewertet.

In den Quyên Kategorien der Jungen 9-10 Jahren, der Mädchen 10-12 Jahren und der weiblichen Jugend 13-15 Jahren konnten sich alle Starter des KSV, bei zum Teil einer Gruppengröße von bis zu 60 Teilnehmern, gut im Mittelfeld platzieren. Die Trainerin VO SU Juliane Groß ist sehr zufrieden mit diesem Ergebnisse.

In den Kategorien Kampf sind beide gestellten Kolkwitzer Mannschaften auf dem 4. Platz gelandet und damit nur knapp an einem Platz auf dem ersehnten Treppchen vorbei. Die erkämpften Punkte haben am Ende leider nicht ausgereicht. Bis zu 10 Team‘s aus den unterschiedlichen Ländern sind in diesen Kategorien gegeneinander angetreten.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Schüler und freue mich über die Motivation, welche sie aus diesem Wettkampf mit nach Hause genommen haben. Am Ende zählt für uns auch nicht, ob wir unter den ersten 3 Plätzen gelandet sind, sondern der Weg bis zum Wettkampf. Die riesige Entwicklung die alle Vier bis dahin gemacht haben u. das sie dieses Ereignis miterleben konnten.“

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei unseren Sponsoren der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ aus Kolkwitz, der M & A Bau GmbH Cottbus, der Fahrschule Kohlmeier aus Kolkwitz u. Familie Schmiel aus Kolkwitz, die es uns erst ermöglicht haben an diesem Wettkampf teilzunehmen.