Archiv für 13. November 2014

2014 – unsere sonstigen Aktivitäten – Gruppen 1.1, 1.2, 2.1 und 2.2

Nicht nur unsere Sportstunden verbinden uns. Wir organisieren regelmäßig auch unseren Spaß. Darüber möchten wir ab jetzt berichten.

25.06.2014 – Unsere schöne Umgebung

Trotz der Schließzeiten des Kolkwitz-Centers waren die Gruppen sportlich aktiv. Sie unternahmen Fahrradtouren.
Die Gruppen 2.1 und 2.2 starteten am 25.06.vom Bf. Kolkwitz-Süd. Die Tour verlief über die Birkenallee, Putgola, Glinzig, Dahlitz und endete in der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ in Kolkwitz bei einer gemütlichen Kaffeerunde.

20.08.2014 – “Madame Tussauds”

Die Sportgruppen 2.1 und 2.2 trafen sich an diesem Mittwoch nicht zum Sport sondern unternahmen einen Tagestripp mit dem Bus nach Berlin. Höhepunkt war der gemeinsame Besuch im legendären Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds unweit vom Brandenburger Tor.

P1050928

Aber der Tag hatte noch mehr interessante Erlebnisse. Bei einer Stadtrundfahrt erlebten wir die Highlights von Berlin sowie den Grüngürtel entlang der Havelchaussee, den Grunewald, den historischen Olympiakomplex u. v. m. Über die Stadtautobahn ging es zurück ins Zentrum zum Kurfürstendamm und von dort aus fuhr uns der Bus zum Potsdamer Platz zur individuellen Freizeitgestaltung.

P1050999

In Gedanken an die nächste Sportstunde genossen wir unser Eis ohne Gewissensbisse.
Die Busfahrt führte uns aus dem quirligen Berlin hinaus in Richtung Baruth zum Landgasthof in Dornswalde bei Glashütte – die letzte Station unseres Ausfluges.
Dieser Tag war ein gelungener Höhepunkt neben unseren gemeinsamen sportlichen Aktivitäten in Kolkwitz und hat uns wieder ein Stück näher gebracht.

Sabine Teutloff

11.10.2014 – “Gärten der Welt”

Eine Busfahrt die ist lustig, auch im Oktober.
Am Samstag, den 11.10.14 haben sich die Reha-Sportgruppen 1.1 und 1.2 mit dem Busunternehmen Reschke auf den Weg in Richtung Berlin gemacht. Unser Busfahrer Jens fuhr pünktlich um 7.30 Uhr bei trockenem Wetter los. Nach etwa 1 Stunde machten wir Rast „Am Kahl Berg”. Nachdem wir uns mit Würstchen, Toast und Kaffee gestärkt hatten, gingen wir zum gemütlichen Teil der Fahrt über. Ein Gläschen Sekt im Bus lenkte uns ein wenig vom stärker werdenden Regen ab. Am Ziel, den “Gärten der Welt” angekommen, holte uns der Regen wieder ein. Leider! Wenn Sportengel aus Kolkwitz eine Reise tun, weint der Himmel. Von 10.15 bis 11.45 Uhr hatten wir Zeit, uns einige wenige wunderschön angelegte Gärten zu betrachten. Viel zu wenig Zeit für alle Gärten!

VLUU L100, M100  / Samsung L100, M100

Ein Blick in den innen liegenden “Orientalischen Garten”

Wer hätte gedacht, dass es in Marzahn so ein schönes “Fleckchen” Grün gibt.
Nachdem wir unseren kleinen Rundgang beendet hatten, verschwand auch der Regen.
Das nächste Ziel wurde angefahren, gegen 13 Uhr waren wir angekommen. In der Himmels Pagode, welche 13m hoch ist und einen Durchmesser von 43 m misst, nahmen wir alle gemeinsam in der ersten Etage der Pagode unser Mittagessen ein. Nachdem wir alle, nach Braten und Eis völlig satt waren, ging es zu Fuß oder per Lift (nur ganz wenige von uns) auf Entdeckungstour! Es gab viele schöne Sachen zu sehen u.a. einen großen Koi Teich oder den von der Decke bis fast zum Boden reichenden gläsernen Leuchter.

VLUU L100, M100  / Samsung L100, M100

Ein echt schöner Tag neigte sich dem Ende als wir gegen 17.30 Uhr wieder sicher und satt in Kolkwitz abgesetzt wurden. Danke an alle, die diese Reise vorbereitet haben und an die, die dabei waren.

Andrea Gränitz