Archiv für 1. August 2017

2017 – Sonstige Aktivitäten im Juli – Gruppen 2.1 und 2.2

05.07.2017 Fahrradtour zum Reiterhof nach Sielow

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel, Opelgründer)

Eine beliebte und gesundheitsfördernde Ausdauersportart ist das Radeln. Es hat positive Effekte auf viele Körperfunktionen und sorgt außerdem für eine gute Stimmung.

Daher hatten wir auch in diesem Jahr wieder eine Radtour im Programm. Sie führte uns zunächst über Gulben nach Briesen. An der Gaststätte „Alter Spreewaldbahnhof“ kreuzt sich der Gurkenradweg, der durch die gesamte Spreewaldregion führt. Auf diesem Weg radelten wir weiter durch das herrliche Waldgebiet von Briesen und Sielow. Hier befand sich bis 1970 das Gleisbett der “Spreewaldguste”, die viele Menschen von Cottbus über Burg, Byhlen, Straupitz bis nach Goyatz beförderte.

An unserem Ziel angekommen, erhielten wir in der Sielower Gaststätte „Am Reitstall“ ein deftiges Mittagessen.

Gestärkt traten wir nach einer kurzen Besichtigung der Reitanlage den Heimweg an.

Vorbei an schmucken Eigenheimen radelten wir bis zum Gurkenradweg, auf dem wir geradeaus bis zum Fehrower Weg weiter fuhren, so wie einst die alte Spreewaldbahn.

Nach dem Überqueren der inzwischen zwei neu entstandenen Kreisel ging es weiter entlang der Pappelallee bis zu den Ströbitzer Gartenanlagen. Dort fuhren wir zwischen den Gärten auf einer Fahrradstraße bis zur Ströbitzer Hauptstraße. Die Tour verlief durch die Zahsower Straße vorbei am Wacker – Sportplatz bis zum Ortsausgang von Cottbus. Der Fahrradweg an der Dahlitzer Straße führte uns zurück nach Kolkwitz.

Auf dieser Route entdeckten wir Gegenden und Straßen, die viele Sportlerinnen noch nicht kannten. Wunderbare Radwege durch unsere reizvolle Landschaft bei angenehmem Wetter verschafften uns ein interessantes sportliches Erlebnis.

Sabine Teutloff